User Online: 2 | Timeout: 09:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Rosenplatzschule: Spielplatz wieder geöffnet
Zwischenüberschrift:
Runder Tisch für Pausenhöfe eingerichtet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Für die Kinder im Rosenplatzviertel ist es eine gute Nachricht. Der Spielplatz der Rosenplatzschule bleibt auch nach den Sommerferien bis 20 Uhr geöffnet. Bis Ende der Schulzeit wurde er entgegen der Pausenhofverordnung um 17 Uhr abgesperrt.

Vor zwei Jahren schoben die Schulleitung der Rosenplatzschule und die Schulverwaltung der Stadt Osnabrück dem nächtlichen Treiben auf dem Schulhof an der Spichernstraße buchstäblich den Riegel vor. Sie verstießen damit gegen die Pausenhofverordnung. Im Mai kam diese Vereinbarung ans Tageslicht. Politiker und Bewohner des Rosenplatzviertels reagierten empört.

Die Schulverwaltung will sich nun an die Verordnung halten und den Pausenhof im Sommer um 20 Uhr und im Winter um 18 Uhr absperren, so Hans-Georg Freund, Leiter des städtischen Fachbereichs Schule/ Sport. Er sagte zudem, es sei ein Runder Tisch " Pausenhöfe" eingerichtet worden, der sich mit dem Problem im gesamten Stadtgebiet befasse.

Die Hinterlassenschaften von Kampfhunden, Betrunkenen und Drogensüchtigen hätten die Beteiligten im Juli 2009 zum Handeln gezwungen. " Wir mussten darauf achten, dass das Gebäude nicht beschädigt wird", sagt Hans-Georg Freund rückblickend und verweist auf die Sanierung des Spielplatzes und den Neubau des Horts. Die Schließung sei in Absprache mit der damaligen Schulleitung der Rosenplatzschule in dem Bewusstsein geschehen, dass sie nicht mit der Pausenhofverordnung übereinstimme, so Freund.

Die Situation habe sich seit der Schließung wesentlich verbessert, so der Hausmeister der Rosenplatzschule, Andreas Hilmer. Der Schulhof wird durch einen hohen Zaun abgeriegelt, der den Zugang erheblich erschwert.

Die Pausenhof-Verordnung besagt, dass Schulhöfe wie Spielplätze zu behandeln seien. Das Spielplatzkonzept der Stadt sieht vor, dass Schulhöfe Kindern auch nach Unterrichtsschluss, am Wochenende sowie in den Ferien zum Spielen zur Verfügung stehen.

SPD-Ratsfrau Christel Wachtel, die selbst im Rosenplatzviertel lebt, ist zufrieden mit der Kehrtwende der Verwaltung. Sie würde sich jedoch eine kreative Lösung aus dem Viertel wünschen, da der Schließdienst, der den Schulhof absperre, teuer sei.

Die Frage, ob die Vandalen auf den Schulhof zurückkehrten, werde die Zukunft zeigen. Die Art und Weise, wie die Verwaltung und die Schulleitung das Problem angegangen seien, sei laut Christel Wachtel nicht akzeptabel. Sie verweist darauf, dass es im Viertel Konfliktlotsen gebe, die mit Geldern aus dem LOS-Projekt gefördert worden seien. " Die sollten auch eingesetzt werden", sagt sie.

Sonja Finkmann vom Stadtteilbüro Rosenplatz hat bei der Sitzung des Runden Tischs Rosenplatz im Juli vorgeschlagen, dass Privatleute den Schulhof abschließen sollten. Dies sei laut Stadt aus versicherungstechnischen Gründen nicht machbar. Vor einer Schließung hätten aber andere Lösungsversuche ausprobiert werden und eine öffentliche Diskussion über eine Schließung angeregt werden sollen, so Finkmann. " Für Menschen, die sich in Bürgerforen oder Runden Tischen engagieren, ist das enttäuschend."

Nicht alle Beteiligten aus dem Rosenplatzviertel wollten sich gegenüber der Zeitung äußern. Die neue Schulleiterin der Rosenplatzschule, Cora Stöhr, trat ihren Dienst am 1. August an. Sie sei über das Thema informiert. Mehr könne sie aber nicht sagen. Eins sagt sie jedoch mit Gewissheit: " Der Schulhof soll im Interesse der Kinder offen gehalten werden und für sie zugänglich sein."

Bildtext:

Auch nach den Sommerferien bleibt der Spielplatz der Rosenplatzschule künftig geöffnet.

Foto:

Thomas Wübker


Anfang der Liste Ende der Liste