User Online: 1 | Timeout: 18:31Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Richtfest für einen Stapel Untertassen
Zwischenüberschrift:
Neue Zentrale von Kaffee Partner im Rohbau fertig – Umzug soll im März sein
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Mitarbeiter von Kaffee Partner konnten sich gestern schon mal ihre neuen Büros anschauen. Natürlich im Rohbau. Das Unternehmen feierte das Richtfest für die neue Firmenzentrale an der Römereschstraße.
Nein, die Adresse lautet ganz anders: " Kaffee-Partner-Allee 1" wird künftig auf dem Briefkopf des Unternehmens stehen. Der Stadtrat hat entschieden, dass die Zufahrt zum Betrieb künftig diesen Namen erhält. Am Freitagnachmittag versammelten sich die Mitarbeiter des Kaffee-Imperiums gemeinsam mit Bauhandwerkern und Planern, um zu verfolgen, wie die mit Kaffeebechern aus Plastik geschmückte Richtkrone auf dem Dach des viergeschossigen Verwaltungsgebäudes angebracht wurde.
Der Zeitplan ist eng gesteckt. Schon im März 2012 sollen die 250 Mitarbeiter aus Wallenhorst nach Osnabrück ziehen. Deshalb werden Rohbauarbeiten und Innenausbau teilweise parallel ausgeführt. " Während unten schon die Fenster eingesetzt werden, wird oben noch betoniert", erklärte Christoph Dieckmann von der zuständigen Ingenieurgemeinschaft Krabbe (IGK).
Als besondere Herausforderung bezeichnete er die geschwungenen Vorhänge aus Beton, mit denen das Wiesbadener Architektenbüro " 3deLuxe" das Gebäude wie einen Stapel Untertassen in den Raum stellt. Jedes dieser 200 Betonelemente ist sechs Tonnen schwer und muss zentimetergenau eingebaut werden.
Aus 6000 Kubikmeter Beton und 600 Tonnen Stahl sind Verwaltungsgebäude und Lager entstanden. Im Rohbau stecken neben dem Material auch 30 000 Arbeitsstunden. " Die Handwerker haben einen tollen Job gemacht!", erklärte Kaffee-Partner-Gesellschafter Andreas Ost. Den Neubau auf der ehemaligen Briten-Kaserne bezeichnete er als " Meilenstein der Firmengeschichte".
Sein Mitgesellschafter Michael Koch ließ durchblicken, dass die Investitionsentscheidung für den Standort Osnabrück nicht überall Freude ausgelöst hat: " Wallenhorst weint", meinte er unter Anspielung auf einen kräftigen Regenschauer, den es kurz zuvor am alten Firmensitz gegeben hatte.
Kaffee Partner setzt weiter auf Wachstum. Die neuen Gebäude im Hafengebiet sind schon für 300 Mitarbeiter ausgelegt. Ein zweiter Bauabschnitt ist bereits geplant, und hinter dem Neubau gibt es noch reichlich Erweiterungsfläche.

Bildtexte:

Schon im März steht der Umzug an: Kaffee Partner feierte am Freitag Richtfest für die neue Firmenzentrale.

Richtkranz mit Kaffeetassen: Das Foto zeigt (von links) die beiden Kaffee-Partner-Geschäftsführer Andreas Ost und Michael Koch, Jens Strebe, Geschäftsführer der Ost und Koch Immobilien GmbH, und Polier Klaus Specker.

Fotos:

H. Pentermann
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste