User Online: 1 | Timeout: 11:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Wieder Benefiz-Entenrennen auf der Hase
Zwischenüberschrift:
3000 Quitschetierchen schwimmen für Osnabrücker Kinder
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück.Bald geben die Enten wieder richtig Gas.3000 quitschige Genossen gehen beim Entenrennen am 2.0ktober auf der Hase an den Start.Alle sind garantiert ungedopt, dafür sorgen die Veranstalter von den Stadtwerken. Gewinnen lohnt sich zwar-auf die Sieger warten 50 attraktive Preise. Doch vor allem zählt der olympische Gedanke des Dabeiseins: Die Einnahmen aus den Entenverkäufen werden zugunsten gemeinnütziger Einrichtungen für Kinder in Osnabrück eingesetzt.
Es ist bereits das achte Entenrennen, das am 2.Oktober im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags auf der Wettkampfstrecke zwischen den Brücken an der Georgstraße und der Herrenteichsstraße stattfindet.Die Veranstaltung ist inzwischen ein Selbstläufer.Daher hat das Organisationsteam des Nettebades auch bereits fast alle der insgesamt 3000 Rennkarten für den guten Zweck verkauft.Die letzten mit jeweils einer Startnummer pro Ente versehenen Lose werden wohl beim Bergrennen in Borgloh und beim Landkreisfest verkauft.Sollten am Renntag noch Tickets übrig sein, können diese vor Ort für je 2.50 Euro erworben werden.
Helfer von DLRG, Feuerwehr und THW begleiten die Veranstaltung.
Alle Enten werden gleichzeichtig gegen 15.30 Uhr im Bereich Öwer de Hase zu Wasser gelassen.Die Plastiktiere sind rennerfahren.Sie sind mit einem Metallstab verstärkt, damit sie den Wettkampf nicht mit dem Kopf unter Wasser bestreiten.Eine Manipulation der gelben Gesellen etwa durch Dressur oder Gewichtmachen ist nicht möglich, erklärt schmunzelnd Anja Sieweke, zuständig fürs Marketing bei den Osnabrücker Bädern.Die Loskäufer bekommen ihre Enten vor dem Rennen nämlich nicht ausgehändigt.
Wer die knapp 700 Meter lange, im Vergleich zum Vorjahr leicht verkürzte Rennstrecke am schnellsten zurücklegt, ergattert für seinen Besitzer als Hauptgewinn einen Gutschein des Modehauses L+ T im Wert von 500 Euro.Die Preise für die Schnellsten können am Renntag vor Ort oder später im Nettebad abgeholt werden.Im Internet unter www.nettebad.de ist nach dem Rennen eine Ergebnisliste einsehbar.
Mit den Einnahmen der Aktion werden zum Beispiel die Klinik-Clowns unterstützt, die dann bei der Preisverleihung im Krankenhaus den kranken Kindern sicherlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden." Das ist unser Antrieb und auch der unserer Spender", sagt der Mitorganisator Hans-Jürgen Klumpe.Auch der Kinderschutzbund und Einrichtungen wie die Domschule, die sich am Losverkauf aktiv beteiligen, werden in diesem Jahr bedacht.Weitere Infos zu den Renntickets bei Anja Sieweke im Nettebad unter
Telefon 20 02-24 23

Bildtext:

Für den guten Zweck, nämlich gemeinnützige Einrichtungen für Kinder, werden am 2.Oktober 3000 Quitscheentchen zu Wasser gelassen.

Foto:

Jörn Martens
Autor:
hedi


Anfang der Liste Ende der Liste