User Online: 1 | Timeout: 22:30Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
CDU: Tempo 70 an der L 87 für immer
Zwischenüberschrift:
Nach Unfall in Haltern hält Landkreis Geschwindigkeitsbegrenzung aufrecht, zumindest vorerst
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Belm. Das Limit von Tempo 70 auf der Landesstraße 87 zwischen Belm und Wulften hält der Landkreis Osnabrück weiter aufrecht. Wegen der im Mai erfolgten Deckensanierung ist die Griffigkeit des neuen Fahrbahnbelags für höhere Geschwindigkeiten noch nicht gegeben″, teilte die Behörde mit. Erst am Sonntag sind auf der L 87 fünf junge Menschen bei einem Autounfall verletzt worden.

Mitte Juni hatten Vertreter des Landkreises, der Polizei und der Straßenmeisterei die sanierte Landstraße zu einer sogenannten Verkehrsschau aufgesucht: Das vorläufige Tempolimit 70 auf der gesamten Strecke ist ein Ergebnis der Begutachtung. Diese Geschwindigkeitsbegrenzung gilt allerdings dauerhaft wohl nur an Querungshilfen für Fußgänger, an Bushaltestellen und an der Kreuzung Jeggener Straße. Die CDU Belm fordert hingegen: Tempo 70 für immer″.

Bei einem Spaziergang über die Landstraße, die von der Kreuzung mit der Bundesstraße 51 bis Wulften Lindenstraße heißt, inspizierten die Christdemokraten den neuen Straßenbelag. Gleichwohl darf die neue Oberfläche jetzt nicht dazu führen, dass hier wieder hemmungslos gerast wird″, hatte der Belmer CDU-Fraktionssprecher Bernhard Strootmann gewarnt, und zwar gut eine Woche vor dem Unfall. Zu diesem Marsch hatten sich einige Belmer Bürger eingefunden, die auf einem eigens angefertigten Transparent fragten: Wann kommt der Fahrradweg.″ Auch der Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten, CDU-Ratsherr Oskar Aulich und CDU-Ratskandidat Marcus Strootmann trugen ein Plakat vor sich her: Tempo 70 für immer″.

Zur Erinnerung: Der Winter hatte der Straße schwer zu schaffen gemacht. Als der Schnee taute, zeigten sich Risse und Schlaglöcher auf der gesamten Strecke zwischen Belm-Haltern und Wulften. Vorsorglich verhängten die Behörden das Tempolimit 30.

Eine Geschwindigkeitskontrolle des Landkreises Osnabrück sorgte zwischenzeitlich im März für Ärger. 400 Autofahrer tappten in eine Radarfalle, 200 davon flatterte jeweils ein Anhörungsbogen ins Haus. Besonders ärgerlich: Der Landkreis hatte die Kontrollen öffentlich angekündigt.

Anfang Juni hatten dann die Bauarbeiten zur Sanierung der L 87 begonnen. Inzwischen ist der Bautrupp längst wieder abgerückt. 400 000 Euro hat das Land Niedersachsen letztendlich für das Projekt zur Verfügung gestellt.

Autor:
gc/pm


Anfang der Liste Ende der Liste