User Online: 1 | Timeout: 11:18Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Rosenplatz, bitte einsteigen . . .
Zwischenüberschrift:
Rat verabschiedet einstimmig Resolution an die Landesnahverkehrsgesellschaft
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Stadt Osnabrück will einen Bahnhof am Rosenplatz. Einstimmig votierte der Rat für eine Resolution, die sich an das Land und die Landesnahverkehrsgesellschaft richtet.
Seit Mai liegt ein Gutachten auf dem Tisch, nach dem der Bau eines Haltepunktes am Rosenplatz baulich und betrieblich machbar ist. Für die Stadt Osnabrück hat die Einrichtung eines Bahnhaltepunktes am Rosenplatz eine herausragende Bedeutung″, heißt es in der gemeinsamen Resolution. Damit werde die Erreichbarkeit Osnabrücks verbessert und das Mobilitätsangebot in der Region in Form eines umweltgerechten Verkehrssystems weiterentwickelt.
Nach Auffassung des Rates würde zudem die südliche Innenstadt mit dem Rosenplatz und ihrer zentralen Achse zum Neumarkt durch einen Haltepunkt für Nahverkehrszüge aufgewertet.
Die Gutachter haben kalkuliert, dass ein Haltepunkt an der Iburger Straße je nach Ausbaustufe zwischen drei und 11, 5 Millionen Euro kosten würde. Favorisiert wird aus Kosten gründen ein Haltepunkt, der nicht direkt an der Brücke über der Iburger Straße liegt, sondern 70 Meter westlich davon.
In der Machbarkeitsstudie wurden drei Varianten untersucht. Die einfachste und billigste Variante wäre nur für den Haller Willem, die zweite auch für die Westfalenbahn nach Münster. Aufwendiger wäre es, einen Bahnhof für alle Verbindungen zu schaffen. Dafür müsste allerdings die Brücke verbreitert werden. Geschätzte Kosten für die große Lösung: 11, 5 Millionen Euro.

Bildtext:

70 Meter weiter links von dieser Brücke über die Iburger Straße soll der Haltepunkt Rosenplatz entstehen.

Foto:

Jörn Martens
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste