User Online: 2 | Timeout: 08:40Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Eine Modenschau am Hasestrand
Zwischenüberschrift:
Wetterproblem bei "1000 Jahre Neustadt und St. Johann"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Die etwas andere Modenschau: Models präsentierten Kleidung aus dem DRK-Laden. Fotos: Jörn Martens

Das Stauwehr an der Neuen Mühle wurde extra geöffnet, damit sich die Kanuten austoben konnten.

poel Osnabrück. Natur und Kultur bilden eine Polarität, zwischen der sich die menschliche Existenz abspielt. Dass dies bisweilen nicht ganz reibungsfrei abläuft, ist keine ganz neue Erkenntnis, sie nachzuvollziehen dennoch immer wieder ärgerlich. Dem Besucher des Kulturspaziergangs an der Hase anlässlich des Jubiläums " 1000 Jahre St. Johann 1000 Jahre Neustadt" machte die Natur in Form von starken Regenfällen gestern jedenfalls einen Strich durch die Rechnung.
Am wenigsten gestört haben dürfte der Dauerregen wohl die Mitglieder des Wassersportvereins Osnabrück: Das Stauwehr an der Neuen Mühle war partiell extra geöffnet worden, um die Hase in einen für ihre Verhältnisse reißenden Strom zu verwandeln und das " Freestyle-Kanu" zu ermöglichen eine Disziplin, bei der Kanufahren zum akrobatischen Spektakel wird. Angst vor einer Erkältung habe er aber deswegen nicht, erzählt Jan Klein-Brockmann vom Wassersportverein. Er vertraue da nicht zuletzt auf seine wasserabweisende Schutzkleidung.
Auf der Terrasse der Völker-Schule gibt derweil die Percussion-Gruppe Marimba afrikanisch anmutende Rhythmen zum Besten Klänge, die nicht zum Wetter passen wollen. Nicht der einzige Stilbruch zum Wolkenbruch: Die bei der Modenschau auf dem DRK-Gelände präsentierte, aus Verkaufsstücken des DRK-Ladens zusammengesetzte Kollektion ist stark sommerlich akzentuiert. Kurze Ärmel, kurze Hosen und eine Musik aus den Boxen, die Urlaubsstimmung vermitteln will. Demgegenüber der Kontrast: ein spärliches, in Regenjacken gehülltes und gut beschirm tes Publikum. Marcus und Ramona Hibenga zählen zu denen, die trotz des Regens da sind. Ihr Ziel: eine Tanzvorführung mit Musik aus den Zwanziger- und Dreißigerjahren. Der Name der Tanztruppe: Sunset Stompers. Es regnet trotzdem weiter.
Autor:
poel


Anfang der Liste Ende der Liste