User Online: 1 | Timeout: 11:27Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Meeresströmung im Reagenzglas
Zwischenüberschrift:
Viertklässler aus Osnabrück fahren mit Wasserexperimenten zur Ideen-Expo
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Kleine Forscher ganz groß: Viertklässler aus Osnabrück haben im Wettbewerb der Ideen-Expo mit Wasserexperimenten überzeugt. Ende August fahren sie zur Ausstellung nach Hannover. Foto: PR

pm Osnabrück. Mit Wasserexperimenten haben Schülerinnen und Schüler aus Osnabrück beim Wettbewerb zur Ideen-Expo " Niedersachsen geht auf Ideenfang" beeindruckt. Zusammen mit rund 80 Schüler-Teams waren sie im Mai 2010 dem Aufruf der Stiftung Niedersachsen-Metall gefolgt, ihren Ideen freien Lauf zu lassen.

In Gruppen von mindestens drei Personen galt es, originelle, kreative und praktische Einfälle gemeinsam in anschauliche naturwissenschaftlich-technische Projekte zu verwandeln. 25 Teams haben mit ihren Ideen nun den Sprung ins Finale geschafft und damit das Privileg erworben, gemeinsam mit über 150 Ausstellern aus Wirtschaft und Forschung vom 27. August bis 4. September auf der Ideen-Expo 2011 das größte Klassenzimmer der Welt mitzugestalten.
Mit von der Partie sind 4. Klassen der Elisabethschule und der Waldschule Osnabrück. Die Mädchen und Jungen überzeugten die Jury mit ihrem Vorhaben, den Zusammenhang zwischen Klima und Meeresströmungen zu verdeutlichen. Am Schüler-Forschungs-Zentrum Osnabrück experimentieren sie dazu mit vier verschiedenen, eingefärbten Wassersorten: kaltem und warmem Salz- und Süßwasser. Durch Schichtung des Wassers in Reagenzgläsern werden Meeresströmungen erklärt.
Nun gilt es, das Projekt in die Praxis umzusetzen und seine Präsentation auf der Ideen-Expo vorzubereiten. Hilfreiche Tipps und Tricks erhalten die Schülerinnen und Schüler dabei von Wettbewerbskoordinator Mark Appun-Schönwälder von der Stiftung Niedersachsen-Metall. Er kennt das Ideen-Expo-Publikum und weiß, was es nach 2007 und 2009 von dem großartigen Technik-Event erwartet: zahlreiche spannende Exponate zum Mitmachen, Entdecken, Staunen und Spaßhaben. " Unsere diesjährigen Projekte haben definitiv das Zeug dazu, echte Highlights der Veranstaltung zu werden", ist sich Appun-Schönwälder sicher. " Mit dabei sind Schüler-Teams aller Schulformen, die das Motto der Ideen-Expo mit Leben füllen und allen zeigen werden, welches kreative Potenzial in jungen Menschen steckt."
Während der Veranstaltung kürt die Jury die Gewinner in ihrer jeweiligen Altersgruppe. Bewertet werden dabei vor allem Originalität und Nutzen der Idee sowie Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit. Und natürlich muss das Projekt bei den Besucherinnen und Besuchern die Neugierde auf Naturwissenschaften und Technik wecken und zum Mitmachen und Ausprobieren einladen. Die drei Sieger werden jeweils mit 3500 Euro belohnt. Insgesamt winken den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Preise und Projekthilfen im Gesamtwert von 5000 Euro.


Anfang der Liste Ende der Liste