User Online: 1 | Timeout: 07:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Anti-Atom-Gruppe Osnabrück ruft zur Demo auf
Zwischenüberschrift:
Bundesweit 21 Kundgebungen am Samstag - Fahrt nach Münster
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
yjs Osnabrück. Die Anti-Atom-Gruppe (AAG) Osnabrück ruft dazu auf, am Samstag in Münster für die sofortige und endgültige Stilllegung sämtlicher Atomkraftwerke in Deutschland zu demonstrieren. Die Demonstration in Münster ist Bestandteil der bundesweiten Initiative " Anti-Atom-Bündnis 28. Mai", die parallel in 21 Städten stattfindet.
" Es ist wichtig, jetzt auf die Straße zu gehen, denn der Atomausstieg ist möglich", meint Eberhard Heise von der AAG Osnabrück. " Oftmals unbemerkt hat sich die Region zu einer Atomregion entwickelt", so Heise und verweist auf die AKW Lingen und Grohnde, die Urananreicherungsanlage Gronau, die Brennelementefabrik in Lingen sowie mehrere Zwischenlager. " Atomkraft ist nicht beherrschbar, und niemand weiß wohin mit dem Müll", ergänzt der Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, der dem bundesweiten Trägerkreis der 21 Demonstrationen angehört. Er sieht weder in der Atom- noch in der CO2-intensiven Kohlekraft alternative Brückentechnologien. " Gaskraftwerke sind die Brücke, nicht Kohle", ist Heise überzeugt. Gaskraftwerke hatten zuletzt auch Angela Merkel und der neue FDP-Chef Philipp Rösler in der Atomdebatte gefordert.
Die Anti-Atom-Demonstration in Münster beginnt um 12 Uhr am Hauptbahnhof. Nach mehreren Redebeiträgen zieht der Demonstrationszug durch die Innenstadt. Am Prinzipalmarkt findet um 14.30 Uhr die Abschlusskundgebung statt, wo weitere Redebeiträge zu hören sein werden.
Die AAG Osnabrück organisiert die Fahrt von Osnabrück nach Münster und hat bei der Westfalenbahn Zusatzwaggons angefordert. Fahrkarten können unterantiatomzug@ gmx.de und unter 0541/ 5061479 für 5 Euro (Hin- und Rückfahrt) bestellt oder direkt im " Aktionszentrum Dritte Welt" in der Bierstraße erworben werden.
Die Abfahrtszeit am Osnabrücker Hauptbahnhof ist um 11.19 Uhr. Wer im Vorfeld keine Fahrkarte erworben hat, kann dies ab 10.45 Uhr am Bahnhof bei der AAG Osnabrück nachholen.
Das " Anti-Atom-Bündnis 28. Mai" ist ein breites Bündnis aus Umweltverbänden, Anti-Atom-Initiativen und Gewerkschaften, das die 21 Demos veranstaltet. Hintergrund: Im Juni plant die Bundesregierung, ihr neues Atom- und Energiekonzept vorzustellen. Die Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung hatte sich für den vollständigen Atomausstieg ausgesprochen.
Autor:
yjs


Anfang der Liste Ende der Liste