User Online: 1 | Timeout: 17:02Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Taufe am Riedenbach
Zwischenüberschrift:
Evangelische Südstadtkirchengemeinde lädt ein zum Freiluftgottesdienst
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Hier wird getauft - Noah (Mitte) ließ sich von Pastorin Doris Jäger und Pastor Martin Wolter zusammen mit seinen Geschwistern Silas und Mirjam die Stelle am Riedenbach zeigen, wo das Tauffest stattfinden soll. Foto: Hermann Pentermann

swa Osnabrück. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat 2011 als Jahr der Taufe ausgerufen. Die Osnabrücker Südstadtkirchengemeinde lädt aus diesem Anlass zu einem großen Tauffest ein. Es wird am 3. Juli um 15 Uhr in der Nähe des Wochenmarkt-Platzes am Riedenbach stattfinden.
Mit unter den Täuflingen ist Noah Lang. Der Siebenjährige freut sich schon auf den Tag und würde bei seiner Taufe am liebsten ganz in den Riedenbach eintauchen. Aber daraus wird wohl nichts, weil das Wasser nicht ganz so sauber ist wie vermutlich der Jordan in Zeiten von Johannes dem Täufer. Aber vielleicht bekomme die Gemeinde noch die Genehmigung, den Riedenbach für die religiöse Feier etwas anzustauen, hofft Pastor Martin Wolter.
Noahs Eltern Mareike und Daniel Lang wollten Noah nicht als Baby taufen lassen. Ihr Grund: " Er sollte sich an seine Taufe erinnern können, wenn er älter ist." Noahs kleinere Geschwister Mirjam und Silas sind im Juli nicht unter den Täuflingen. Ihre Eltern befürchten, dass sie bei den vielen Menschen, die bei der Feier dabei sein dürften, ängstlich werden könnten. Den Stress wollen sie ihnen ersparen.
Familie Lang hat im Melanchthon-Kindergarten vom Taufgottesdienst erfahren. Alle vier Pastorinnen und Pastoren der Südstadtgemeinde stehen bereit. Es gehe ihnen darum, ein wenig die Atmosphäre nachzuempfinden, wie sie damals bei Jesus und Johannes dem Täufer gewesen sei. Auch sie hätten die Menschen in freier Natur und in einer großen Gemeinschaft getauft. " Denn die Taufe zeigt, dass meine Kinder nicht nur zu mir und meiner Frau gehören, sondern auch zu Gott und zur großen Gemeinschaft der Christen in der Welt", sagt Wolter. " Das ist ein gutes Gefühl." In einer aktuellen Umfrage hätten 95 Prozent der evangelischen Christen gesagt, dass sie ihre Kinder taufen lassen wollten. Dieser Wert liege höher als noch vor 30 Jahren.
Alle Eltern, die ihre Kinder unter freiem Himmel in einer Gemeinschaft mit vielen anderen taufen lassen möchten, können sich bei Pastor Martin Wolter anmelden. " Aber auch Jugendliche und Erwachsene können sich dann von uns taufen lassen", sagt Wolter. Es gebe bereits mehrere Anfragen und Anmeldungen. Eltern der Gemeinde, deren Kinder nicht getauft sind, werden eigens angeschrieben und eingeladen.
Während der Feier wird es ein Theaterstück rund um das Thema Taufe geben. Ein Kinderchor, verstärkt durch eine Band und einige Erwachsenenstimmen, soll für den musikalischen Rahmen sorgen. Im Anschluss sind alle Täuflinge und ihre Familien und Freunde zu Kaffee und Kuchen in den Pfarrgarten der Lutherkirche eingeladen.
Anmeldungen sind möglich bei Pastor Martin Wolter, Tel. 05 41/ 56 09 01 69.
Autor:
swa


Anfang der Liste Ende der Liste