User Online: 1 | Timeout: 11:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Barfuß in die große Pause
Zwischenüberschrift:
Weitere Lehrpfade sollen an der Angela-Schule folgen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Ganz schön wackelig geht es auf einigen Teilen des Barfußpfads zu. Schüler der Klasse 6c haben den Stein für das Projekt ins Rollen gebracht. Foto: Stefanie Hiekmann

Osnabrück. Barfuß in die große Pause? Für Angelaschüler ist das jetzt zumindest eine Option. In ihrem Schulgarten verfügen sie neuerdings über einen frisch gestalteten Barfußpfad: Steine, Hölzer, Sandvariationen und weitere Materialien warten darauf, betreten und entdeckt zu werden.

Von Stefanie Hiekmann - Das Feld mit dem puderweichen Nordseesand ist oft besetzt. Die Abschnitte mit den Holzstücken und Kieselsteinen sind hingegen etwas gewöhnungsbedürftig: So kantig und uneben hält man sich eben selten auf den Beinen. Durchhalten heißt es hier ? denn zum vollständigen Barfußerlebnis gehören beide Teile.
Die Idee, im ehemaligen Klostergarten, der heute teilweise zum Schulgarten des Haster Gymnasiums gehört, einen Barfußpfad zu erstellen, kam von den Schülern selbst - und zwar von den jüngsten.
Ein kurzer Rückblick: Kurz vor Weihnachten 2009 wurde der Grundstein für den jetzt fertiggestellten Sinnespfad gelegt. Die damalige Klasse 5c hat an der Aktion " Kinder beschenken Kinder" teilgenommen. Das NDR-Fernsehen ist darauf aufmerksam geworden und hat das Engagement der Schüler ins TV gebracht. In einer Dezember-Ausgabe der " Aktuellen Schaubude" waren die jungen Angelaner dann für jedermann im TV zu sehen. Womit erst niemand gerechnet hatte: 500 Euro hat die ganze Aktion als Dankeschön in die Klassenkasse gebracht.
Eine Summe, die die Schüler gern der ganzen Schulgemeinschaft zugutekommen lassen wollten. So kam bei einer Ideensammlung der Barfußpfad ins Spiel. " Diese Idee passte natürlich hervorragend zu unserem ganzen Öko-Projekt", sagt Beatrix Timpe-Urban, Lehrerin an der Angelaschule und Koordinatorin des Öko-Projekts. Die Sache war also rasch gebongt.
In Zusammenarbeit mit dem in Herford ansässigen Ingenieurbüro Kortemeier und Brokmann (Kontakte bestanden schon durch das Öko-Projekt) haben die Fünftklässler die Planungen für den Pfad noch vor den Sommerferien in Angriff genommen. Die praktischen Arbeiten folgten im Herbst bei einem Aktionstag, an dem sich neben den Schülern auch Eltern und Lehrer beteiligt haben.
Inzwischen ist der Pfad vollständig bestückt, bepflanzt und wird auch schon gern betreten. " Eine richtig tolle Sache", sagt Beatrix Timpe-Urban. In der Schulhofgestaltung seien für die nächsten Jahre noch weitere Lehrpfade wie zum Beispiel ein Wasser-Lehrpfad vorgesehen. Grundsätzlich gehe es darum, das vorhandene Gelände mit Waldstück, See und Schulgarten bestmöglich zu nutzen: " Wir wollen, dass die Schüler die Natur direkt und auf besondere Weise erfahren", sagt Timpe-Urban. Ein praktischer Begleitaspekt: Die Lehrpfade lassen sich in verschiedene Unterrichtsfächer integrieren.
Autor:
Stefanie Hiekmann


Anfang der Liste Ende der Liste