User Online: 3 | Timeout: 10:30Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
"Prachtbau" zur Stärkung der Schüler und der Region
Zwischenüberschrift:
Backhausschule: Neue Sporthalle und ein Raum der Stille
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Fast 2, 3 Millionen Euro hat die Stadt für die Sanierung und den Neubau der Sporthalle, den Schulhof und einen " Raum der Stille" an der Backhausschule ausgegeben. Die Einrichtungen werden nun von den Schülern der Außenstelle der Berufsbildenden Schulen (BBS) Pottgraben genutzt, die den Gebäudekomplex vor zwei Jahren übernommen hat.
Die Sporthalle sei " ein Prachtbau", stellte Schulleiter Ralf Korswird während der kleinen Feierstunde anlässlich der Eröffnung fest. Nachdem die vorherige Turnhalle 2010 ein Jahr nach Auflösung der früheren Grundschule abgerissen worden war, hat das Architektenbüro Mutert aus Bramsche mit ihrer Nachfolgerin ein baulich neues Kapitel in der Stadt aufgeschlagen.
" Es ist die erste Sporthalle in Passivhaus-Bauweise in Osnabrück", sagte Axel Mutert. Die Gymnastik- und die Ein-Feld-Sporthalle haben neben der zeitgemäßen energetischen Ausstattung ein etwa 1000 Quadratmeter großes Gründach erhalten, breite Fensterbänder, und sie sind an das Fernwärmenetz der Stadtwerke angeschlossen. Zusätzlich wurden die Sanitärräume von Grund auf saniert, da sie bisher Grundschülern gedient hatten.
Oberbürgermeister Boris Pistorius wandte sich in seiner Rede direkt an die Berufsschüler. " Die Stadt als Schulträger wird mit diesem zukunftsweisenden Neubau nicht nur die Schüler stärken, sondern auch die Region." Eine qualitätvolle Ausbildung werde dabei helfen, Berufsanfänger an Unternehmen und Betriebe des Osnabrücker Landes zu binden.
Die Backhausschule, die 2015 ihr 100-jähriges Bestehen feiern kann, war Mittel-, Gemeinschafts- und Hauptschule. 1943 wurde sie bei einem Bombenangriff zerstört. Die BBS hat hier seit 1985 einen Standort.
Gegenwärtig nehmen etwa 1000 Schüler aus den Ausbildungsbereichen Lager, Spedition, Groß- und Außenhandel, Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sowie Fachkräfte im Fahrbetrieb am Unterricht teil. Wie Peter Stein, Abteilungsleiter Logistik der BBS, mitteilte, wird die Sporthalle nahezu an acht Schulstunden pro Tag genutzt werden. Außerhalb der Schulzeit steht sie für Vereine zur Verfügung.
Im Zuge der Baumaßnahmen ist auch der Schulhof völlig saniert worden. Die frühere Asphaltdecke wurde abgetragen, nun ist die Fläche gepflastert und von Grünflächen unterbrochen.
Neu ist auch der " Raum der Stille", der Schülern und Lehrern eine Rückzugsmöglichkeit bietet und in einer Skulptur Elemente der drei Weltreligionen vereinigt.

Bildtext:

Der Schlüssel liegt gut in der Hand, das Messer für den Anschnitt der Torte ist gezückt: Schulleiter Ralf Korswird, Axel Mutert und Boris Pistorius.

Fotos:

Jörn Martens
Autor:
iza


Anfang der Liste Ende der Liste