User Online: 2 | Timeout: 09:35Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Haseuferweg nimmt Formen an
Zwischenüberschrift:
Verbindung zwischen Schlagvorder Straße und Neumarkt bis Juli fertiggestellt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Der Stelzenweg entlang der Hase in der Osnabrücker Innenstadt nimmt Formen an. Die Bauarbeiten für die 260 Meter lange Verbindung zwischen Schlagvorder Straße und Neumarkt liegen nach Auskunft der Stadtverwaltung voll im Zeitplan. Die Fertigstellung ist für Ende Juli geplant.
Dann können Radfahrer und Fußgänger die Innenstadt von ganz neuen Seiten entdecken. Das 260 Meter lange Teilstück schließt eine zentrale Lücke des Haseuferweges, der auf Osnabrücker Stadtgebiet insgesamt 17 Kilometer lang ist. Das Vor haben kostet 2, 1 Millionen Euro, 1, 5 Millionen steuert der Bund aus dem Konjunkturprogramm bei.
Das technisch anspruchsvolle Projekt haben Landschaftsarchitekten aus Hannover geplant, mit der Bauausführung ist ein Lingener Unternehmen betraut. Arbeiter haben dafür auf der Sohle der Hase eine Baustraße aufgeschüttet.
Die Stahlelemente des neuen Weges ruhen auf mächtigen Stelzen, die mit schwerem Gerät ins Flussbett gerammt wurden. Der Lückenschluss steht kurz bevor. Anschließend werden auf den Stahlelementen Betonplatten verlegt, um die Verbindung begehen oder befahren zu können.
Der erste Abschnitt des zentralen Haseuferweges zwischen Neuer Mühle und Schlagvorder Straße wurde bereits im September 2010 freigegeben. Zum Teil verläuft der Weg hier direkt am Ufer, zum Teil ebenfalls auf Stelzen.
Von einem Uferweg im Zentrum hatten Stadtplaner seit Langem geträumt. Die Hase führte hier über Generationen ein echtes Schattendasein. Damit ist es spätestens im August vorbei.

Bildtext:

Der Lückenschluss steht kurz bevor: Arbeiten am Haseuferweg zwischen Neumarkt und Schlagvorder Straße.

Fotos:

Jörn Martens
Autor:
jan


Anfang der Liste Ende der Liste