User Online: 1 | Timeout: 21:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Miteinander - füreinander
Zwischenüberschrift:
Projektwoche an der Grundschule Sutthausen endet mit großem Fest
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Eine Woche hatten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Sutthausen gemalt, gebastelt und geprobt. Nun folgte mit dem Schulfest der krönende Abschluss: Bei strahlendem Sonnenschein konnten Eltern, Freunde und Geschwister die Ergebnisse der Projektwoche sehen und hören.
Bunte Plakate wiesen auf die Auftritte der Schulband " Die rockende 13" hin, die Hängebrücke wurde zur Bühne für " Szenen zum Frieden" und die Eingangshalle zur Kunstausstellung. Eine Gruppe Schülerinnen stellte ihr Engagement bei Greenpeace als " Greenteam" vor, ein Stück weiter wurde über den neuen Schulhund Frieda informiert. In einem Pilotprojekt hatte eine Klasse den respektvollen Umgang mit Hunden geübt und Ängste überwunden. Ein anderes Projekt war die " Praxis Dr. Frankenstein". Wie legt man Pflaster und Verbände an, und was hilft bei Unterzuckerung? Mit diesen Fragen haben sich auch Svea und Sylvie beschäftigt. Um ihr Können zu demonstrieren, malten die beiden den Besuchern aber erst einmal Wunden auf die Arme. Denn echte Verletzte gab es zum Glück keine.
Gemäß dem Festmotto " Miteinander - füreinander" gab es außerdem Aktionen von Kooperationspartnern: Der Hort Sutthausen und der Niedersächsische Turner-Bund boten Bewegungsspiele auf dem Schulhof an, in den Klassenräumen waren die einzelnen Stationen einer Umweltrallye untergebracht. Organisiert von der Stadt Osnabrück wurde etwa Wasser getestet und über Müll informiert. Mit viel Applaus enthüllte der Hobbybildhauer Edgar Pehle seine neueste Skulptur, einen Wikinger.
Wem der Trubel zu viel wurde, konnte sich im Snoezelraum entspannen - einem Ruheraum, der auf Wunsch der Kinder eingerichtet worden war. Ein Computerraum wurde dafür mit Tüchern und Kissen umgestaltet, für die Erweiterung der Schule soll dann ein eigener Snoezelraum fest eingeplant werden. Außerdem gab es selbst gebastelte Bumerangs und Flugobjekte zu erstehen und zur Stärkung Saft, Kuchen und Würstchen. Die Erlöse der Verkäufe gehen an die Kinderhilfe Cusco-Peru.

Bildtext:

Gruppenbild mit Wikinger - Hobbybildhauer Edgar Pehle präsentierte den Jungen und Mädchen der Grundschule Sutthausen seine neueste Skulptur.

Foto:

Egmont Seiler


Anfang der Liste Ende der Liste