User Online: 2 | Timeout: 02:28Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Konzertabend für alle Sinne
Zwischenüberschrift:
Montessori-Schule stimmt mit traditioneller Veranstaltung auf den Frühling ein
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Zum Frühlingskonzert trugen Chor, Band und Tänzer aus verschiedenen Klassen der Montessori-Schule bei. Fotos: Uwe Lewandowski
Osnabrück. Auftakt und Finale sind program matisch: " Immer wieder kommt ein neuer Frühling" heißt es zu Beginn und zum Abschluss des Abends " Ich lieb den Frühling". Kein Wunder, schließlich feierte die Montessori-Schule am Donnerstag ihr traditionelles Frühlingskonzert.
Chor, Schulband und Tanz: Jeder Schüler konnte sich beteiligen und dazu beitragen, dass es ein " Konzertabend für alle Sinne" wird, wie Schulleiterin Annette Geiger in ihrer Begrüßung sagte. Die Schule hatte zudem Gäste eingeladen: in diesem Jahr Silke Nagel und Ulrich Schlie, die im zweiten Teil des Abends drei Sätze aus " Musica Religiosa" des holländischen Komponisten Jakob de Haan auf Trompete und Klavier spielten. Anschließend wurde es swingend mit " Bei mir bist Du schön".
Von den Schülern beteiligten sich die Klasse 4b, die Schülerband, der Chor der Klassen 6 bis 12 sowie Cheerleader: Das sind die " Montegirls" und mit Felix auch ein " Monteboy". Moderiert wurde der Abend von Joachim Böhmer von der Heilpädagogischen Hilfe, der zwei kompetente Mitstreiter hatte: Simon aus der Klasse 8a und Deborah (11c). Im vergangenen Jahr habe man beim Frühlingsfest bemerkt, was für Talente die Schule habe, sagte Böhmer. Entsprechend weltläufig übernahm Simon die Aufgabe: " Einen warmen Applaus bitte für unsere Cheerleader", forderte er das Publikum auf und informierte über Lieder und Künstler: " Waka Waka" als Sommerhit von Shakira zur WM in Südafrika oder Annette Humpe, die den Musikpreis Echo für ihr Lebenswerk erhalten hatte.
Eine Kooperation gab es zudem zwischen der 4a der Montessori-Schule und der 3b der benachbarten ckertschule. Die Schüler waren gemeinsam am " Klasse! Wir singen"- Projekt beteiligt. Naheliegend, dass sie den Titel auch beim Frühlingskonzert vortrugen. Hier kam mit Boardmaker ein Computerprogramm zum Tragen, mit dem durch Symbolbilder die Kommunikationsfähigkeit von Kindern mit Sprachbehinderungen gefördert wird. Dass die Schule über die Software verfügt, ist das Ergebnis einer Spende. L+ T-Geschäftsführer Marc Rauschen und André Rolfes als Leiter des Kundenclubs überreichten einen Scheck über 4706 Euro. Hintergrund ist der L+ T-Club: Bei Mitgliedern mit Kundenkarte wird pro vollen 100 Euro-Einkaufsbetrag ein Euro für Spenden abgezweigt. " Wir suchen Projekte, die Menschen Spaß machen. Das war hier gegeben", begründete Rauschen die Entscheidung des Spendenbeirats.
Aber auch ein weiteres Projekt ist geplant, wie Konrektorin Marion Schönfeld berichtete: Die Erlöse des Frühlingskonzertes werden für das Anlegen einer Wasserspielanlage auf dem Schulhof verwendet.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste