User Online: 1 | Timeout: 14:24Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Forschen statt zapfen
Zwischenüberschrift:
Auf dem Gelände vom "Schmied im Hone" entstehen Labore für die Hochschule
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Im kommenden Jahr wird wieder Leben einkehren in die ehemalige Gaststätte " Schmied im Hone". Doch statt des Zapfhahns wird das Forschen im Mittelpunkt stehen: Die Hochschule Osnabrück richtet an dem Standort Laborräume für Lebensmitteltechnik ein.
Als Agnes Sandmann im Jahr 1984 nach 58 Jahren die Gaststätte " Schmied im Hone" an der Oldenburger Landstraße schloss, beklagten die Stammgäste, dass nun eine bürgernahe Tradition zu Ende gehe. Seitdem gab es immer wieder Pläne, Visionen und Ansätze, das Lokal wiederzubeleben. Langfristig erfolgreich waren sie nicht. Das Anwesen verkam mehr und mehr. Nun ist es vorbei mit allen Plänen von einer Gastwirtschaft und auch mit dem Verfall.
Bagger haben die ehemaligen Wirtschaftsräume abgerissen und nur die eigentliche Gaststätte stehen gelassen. Nun entsteht auf dem Gelände ein Neubau mit einer Bruttogeschossfläche von 1525 Quadratmetern für die Hochschule Osnabrück. Dort sollen ab März 2012 die Studierenden der Fakultät Agrarwissenschaft und Landschaftsarchitektur in Laboren für Lebensmitteltechnik forschen. Gleichzeitig lässt der Bauherr, das Unternehmen MBN Bau, den Altbau neu herrichten. Auch dort sollen Laborräume entstehen.
Der Hochschulpakt 2020 verpflichte sie, die Kapazitäten zu erweitern, sagt Rainer Kleinholz, Vizepräsident der Hochschule. Sie hätten ein Gelände in der Nähe des Standorts in Haste gesucht, da das Areal der Fakultät fast vollständig bebaut sei. Da habe sich das Grundstück vom " Schmied im Hone" angeboten. Außerdem, sagt Kleinholz, müsse die Stadt froh sein, diesen Schandfleck loszuwerden.
Doch das kostet. Laut Hochschulangaben investiert MBN etwa 4, 7 Millionen Euro in den Neubau, der Altbau wird für etwa 1, 2 Millionen Euro saniert. Bis Ende Februar 2012 sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein, heißt es von MBN. Das hält Kleinholz für " ehrgeizig, aber realistisch". Ab März soll dann der Betrieb losgehen. Die Hochschule Osnabrück wird als Mieter der Gebäude auftreten, denn bei allen Verpflichtungen zum Hochschulpakt " bleiben knapp sechs Millionen Euro eben viel Geld", sagt Kleinholz. Da sei die Mietvariante die verträglichste.

Bildtext:

Baggern für den Lernstandort: Auf dem Gelände der ehemaligen Gaststätte " Schmied im Hone" entsteht im kommenden Jahr ein Labor für Lebensmitteltechnik der Hochschule Osnabrück.

Foto:

Jörn Martens
Autor:
Michael Schiffbänker


Anfang der Liste Ende der Liste