User Online: 1 | Timeout: 02:03Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Bohmter Straße wird zweispurig
Zwischenüberschrift:
Mitte Mai beginnen Sanierung und Umbau - Umleitung während der Arbeiten
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Bohmter Straße bekommt im Sommer eine neue Fahrbahn decke. Nach der Erneuerung wird sie auf der ganzen Länge bis zur Bremer Brücke nur noch zweispurig sein.
Auf einer Hauptverkehrsstraße sei eine neue Fahrbahndecke nach spätestens 12 bis 15 Jahren fällig, sagt Anne-Katrin Bünte, die im Osnabrücker Servicebetrieb für die Straßenunterhaltung zuständig ist. Vor allem der Schwerlastverkehr lasse das Material mürbe werden. Eine Lkw-Achse mit einer Last von 11, 5 Tonnen richte so viel Schaden an wie mehrere Hunderttausend Pkw-Achsen. Aber auch der Frost von zwei strengen Wintern habe seine Spuren hinterlassen.
Die Bohmter Straße bekommt ein neues Profil, von dem sich die Planer mehr Sicherheit versprechen. Künftig soll es nur noch eine Fahrspur pro Richtung geben, dafür eine breitere Fahrradspur. Und auf den neu geschaffenen Mittelinseln ist Platz für 15 bis 20 Bäume. Nahverkehrsspezialisten kritisieren allerdings, dass die Chance verpasst wurde, separate Fahrspuren für Busse anzulegen.
Mit den Bauarbeiten will der Osnabrücker Servicebetrieb in der zweiten Maihälfte beginnen. Der Zeitpunkt hängt von der Spielpause des VfL ab. Für eine Umleitungsstrecke wird nämlich die Oststraße benötigt, und die ist während der Spiele gesperrt.
Für die Dauer von zwei bis drei Wochen steht auf dem ersten Bauabschnitt zwischen der Bremer Brücke und der Baumstraße nur eine Fahrspur für den stadtauswärts fahrenden Verkehr zur Verfügung. Wer stadteinwärts unterwegs ist, muss den Umweg über die Oststraße und die Buersche Straße nehmen.
In der zweiten Phase wird der Stadteinwärtsverkehr über die Liebigstraße und den Nonnenpfad umgeleitet. Ende Oktober soll die Bohmter Straße dann komplett fertig sein. Anne-Katrin Bünte rechnet vor, dass 16 000 Quadratmeter Fahrbahn erneuert werden müssen. Die Kosten dafür belaufen sich nach ersten Schätzungen auf rund eine Million Euro.

Bildtext:

Die Bohmter Straße bekommt ein neues Gesicht: Auf einer Mittelinsel werden Bäume gepflanzt

Foto:

Michael Hehmann
Autor:
Rainer Lahmann-Lammert


Anfang der Liste Ende der Liste