User Online: 1 | Timeout: 19:08Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Zoo ist besonders kinderfreundlich
Zwischenüberschrift:
Umfrage: 90 Prozent der Besucher zufrieden - Kritik an alten Käfigen und Gastronomie
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. 90 Prozent der Besucher sind mit dem Zoo sehr zufrieden oder eher zufrieden. Nur 2, 4 Prozent sehen ihn kritisch, wie eine Besucherbefragung ergab. Aber: Unzufrieden sind vor allem Gäste aus dem weiteren Umfeld. Der Zoo will drauf reagieren - unter anderem mit dem Bau einer Nordamerika-Welt ab 2013.
Die relative Unzufriedenheit der Zoo-Touristen, die mehr als 50 Kilometer Anreise in Kauf nehmen und Vergleiche mit anderen Erlebniszoos ziehen, wertete Zoo-Geschäftsführer Andreas Busemann als kleines Alarmzeichen: " Da gingen bei uns die Rotlichter an." Den kritischen Besuchern missfallen die Tierpräsentation in den älteren Teilen des Zoos und die Gastronomie.
Der Zoo hat schon reagiert. In dieser Saison wird es geführte Fütterungsaktionen geben. Besucher bekommen einen Plan an die Hand und können beim Rundgang bis zu 30 kommentierte Fütterungen erleben. Zudem wird der Service durch ein Parkleitsystem verbessert. Im Zoo wird die Orientierung erleichtert, ein Rundweg offensiv ausgeschildert. Der Gastro-Betreiber werde in drei Wochen ein neues Konzept vorlegen, sagte Busemann.
Vor allem aber will der Zoo seine Stellung als touristischer Leuchtturm durch weitere Investitionen festigen. Busemann sagte, 2013 oder 2014 werde mit dem Bau einer Nordamerika-Welt im nördlichen Bereich begonnen. Die Investitionssumme werde zwischen vier und sechs Millionen Euro liegen. Nach dem " Tal der Riesen", dem unterirdischen Zoo, Samburu, Takamanda und der jetzt im Bau befindlichen Taiga-Welt (mit neuer Bärenanlage und Baumwipfelpfad) wäre das der Abschluss der Gesamterneuerung.
Die große Mehrheit der Besucher äußerte sich in der Befragung positiv über den Zoo. 73 Prozent würden ihren Freunden einen Besuch empfehlen, nur sieben Prozent würden von einer Empfehlung absehen. " Ein exzellenter Wert", erklärte Claudio Felten, Chef der buw Consulting, die für den Zoo die Befragung durchführte. Die Weiterempfehlungsfrage (" Net Promoter Score") sei eine wichtige Größe zur Bestimmung der Kundenbindung und emotionalen Verbundenheit. Ein Wert von über 50 Prozent sei gut, Firmen aus der Telekommunikation erreichten meist nur 20 Prozent, Versicherungen sogar nur negative Werte.
Die Unternehmensgruppe buw befragte von April bis Oktober vergangenen Jahres 425 Besucher, die einen Fragebogen ausfüllten. Claudio Felten betonte, dass es sich um eine permanente Untersuchung handele, die unabhängig von punktuellen Ereignissen den Gesamteindruck widerspiegele und durch die Nachfragen bei kritischen Kunden schnelle Reaktionen ermögliche.
Auf einer Skala von 1 bis 7 erreicht der Osnabrücker Zoo eine Gesamtzufriedenheit von 6, 08. Die Kriterien waren Tierpräsentation, Service, Tiervielfalt, Gesamtanlage, Tierauswahl, Komfort, Kinder- und Familienfreundlichkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis und die Gastronomie. Spitzenwerte erzielte der Zoo bei der Kinderfreundlichkeit, nicht zuletzt durch die herausragenden Spielplätze. In der Gastronomie, bei der Tierpräsentation und im Service ist noch Luft nach oben.
Die Saison läuft nach den Worten von Andreas Busemann " unheimlich gut" an. Der Verkauf der Jahreskarten liege aktuell um 70 Prozent über dem Vorjahr. 2010 erzielte der Zoo mit 865 000 Besuchern einen Rekord. Seit dem Jahr 2000, als rund 500 000 Gäste kamen, sind die Besucherzahlen kontinuierlich gestiegen. Dem Osnabrücker Zoo ist es gelungen, den öffentlichen Zuschuss auf zwei Prozent des Budgets zu reduzieren. Im Durschnitt liegt die Zuschussquote bei 40 Prozent. Zoo-Präsident Reinhard Coppenrath sieht in der Umfrage ein gutes Mittel, Mängel zielgenau zu beseitigen. Er verwies bei der Präsentation der Zahlen im Hause buw auf eine Rangliste, die der englische Zoo-Experte Anthony Sheridan Ende 2010 veröffentlichte. Danach liegt Osnabrück bei den deutschen Zoos in der Kategorie 500 000 bis eine Million Besucher auf Platz 1.

Bildtext:

Die Spielplätze (hier Makatanda) erhalten von den Zoobesuchern Bestnoten.

Foto:

Michael Hehmann
Autor:
Wilfried Hinrichs


Anfang der Liste Ende der Liste