User Online: 1 | Timeout: 01:35Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Attraktiver durch Wohnhäuser und Gastronomie
Zwischenüberschrift:
Pläne für Lotter Straße nehmen Gestalt an
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Pläne für das Sanierungsgebiet Lotter Straße werden konkreter. Die Stadt hat nun die Unterlagen ausgelegt. Die Fläche zwischen Lotter Straße und Ernst-Sievers-Straße soll durch Wohnbebauung und die Ansiedlung von Gastronomie und Dienstleistern attraktiv gemacht werden.
" Innerstädtisches Wohnen am Fuße des Westerbergs" lautet die Zielvorstellung der Planer. Dabei solle es aber keine " Tabula rasa" geben, sagt Stadtrat Wolfgang Griesert. Soll heißen: " Erhaltenswerte Strukturen" werden in das städtebauliche Konzept integriert. Das gilt etwa für das ehemalige Pförtnerhaus oder den dreigeschossigen Produktionstrakt der Chemiefabrik Hagedorn.
Im Zuge der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung werden zudem weitere Überlegungen vorgestellt: Zwischen Augustenburger Straße und Ernst-Sievers-Straße könnten zwei- und dreigeschossige Stadtvillen entstehen. Im Bereich Lotter Straße/ Kirchenkamp ist hingegen eine " gegliederte Blockrandbebauung" angedacht. Neben Wohngebäuden könnten hier Gastronomie und Dienstleister entstehen. Ergänzt werden die Planungen durch Stellflächen und Wegeverbindungen sowie ein Parkhaus, das über den Kirchenkamp erreicht werden soll. Die Pläne seien aber nur ein " erstes Konzept, das weiter ausgearbeitet wird", sagt Fachbereichsleiter Franz Schürings. " Da können sich noch andere Ansätze ergeben."
Der Baubeginn ist für das kommende Jahr vorgesehen. Dies sind zumindest die Pläne der Firma Hochtief Projektentwicklung, die im Zuge des Grundstückvergabeverfahrens den Zuschlag für den Bereich Lotter Straße und Kirchenkamp erhalten hat. In dem rund sechs Hektar großen Sanierungsgebiet könnten aber auch noch weitere Investoren zum Zuge kommen, so Stadtrat Griesert.
Die Unterlagen für den Bebauungsplan Nr. 577 " Lotter Straße/ Ernst-Sievers-Straße" sind noch bis zum 1. April im Fachbereich Städtebau (Dominikanerkloster, Hasemauer 1) oder unter www.osnabrueck.de »einzusehen.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste