User Online: 1 | Timeout: 23:12Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Doping mit Karotten
Zwischenüberschrift:
Gesamtschule Schinkel präsentiert das Stück "Vermöhrt"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Film, Tanz und Theater: Gleich auf drei Ebenen spielt das Stück " Vermöhrt" des Bühnenprojektes der Gesamtschule Schinkel. Was auf den ersten Blick nach Vorbereitungen für ein imaginäres Internatsjubiläum ausschaut, entpuppt sich schließlich auch als Kritik der aktuellen Bildungslandschaft.
In wenigen Wochen ist es so weit. Das Tanz- und Turninternat wird seinen 40. Geburtstag feiern. Klar, dass man der Öffentlichkeit, den ehrgeizigen Eltern und dem Bildungsminister mal zeigen will, was man auf der Pfanne hat. Doch es geschehen zunehmend merkwürdige Dinge in der Probenzeit.
Da ist eine Gruppe von Mädchen, die über das Essen von Karotten ihre Leistungsfähigkeit steigern will. Deren Möhren-Mampferei zeigt offenbar Wirkung. Die Tanzbewegungen im carotinen Einheitslook wirken peppiger als die der Mitschüler. Das weckt Misstrauen und wirft Fragen auf: Warum unterwerfen sich die Möhren-Mädchen so plötzlich einem abnormen Lerndrill? Weshalb sind sie weniger selbstbestimmt als wir? Die Antworten sind schockierend wie die Intrigen des Internatsleiters. Sein Glauben: Turbo-Abi, Bachelor und Master sind erst der Anfang einer " Bildungs"- Revolution. Dafür geht er sogar über Leichen, als die gedopte Rohkost herauskommt.
" Vermöhrt" ist der Titel eines humorvoll-kritischen Dramas, das die Schüler der Tanz- und Theater-AG in weiten Teilen selbst entwickelt haben. Liebesgeschichte und Krimi, Kritik an Leistungsdruck sowie Stress mit Eltern und Lehren sollten in dem 60-Minuten-Stück Platz finden. Die Mitschüler der Film-AG wurden zum Mitmachen eingeladen. Ihre Filmszenen an authentischen Drehorten wie der Burg Wittlage erweitern effektvoll den begrenzten Bühnenraum im Foyer.
" Teamfähigkeit, Selbstsicherheit und selbstkritisches Lernen aus Fehlern sind nur einige positive Nebeneffekte, die die Schüler aus dem Projekt mitnehmen", beurteilten die beteiligten Lehrer die Schüler-Mimen.
Nächste Aufführungen: 9. und 11. März jeweils 20 Uhr in der Gesamtschule Schinkel. Eintritt: 4 und 6 Euro.

Bildtext:

Fremdbestimmt: die Möhren-Mädchen im Tanz- und Turninternat.

Foto:

Elvira Parton
Autor:
Stefan Buchholz


Anfang der Liste Ende der Liste