User Online: 1 | Timeout: 12:04Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Klimaschutzpreis für Naturschutzbund Osnabrück
Zwischenüberschrift:
Umweltschützer für Mühlenbach-Projekt ausgezeichnet
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Wallenhorst. " Der Preis macht sichtbar, wie viele Menschen es gibt, die sich für die Umwelt und den Umweltschutz einsetzen", lobte Bürgermeister Ulrich Belde den Klimaschutzpreis der RWE Deutschland AG. Diesjähriger Preisträger ist der Naturschutzbund (NABU) Osnabrück, der jetzt die Auszeichnung samt einer Prämie von 2500 Euro im Wallenhorster Rathaus entgegennahm.
" Der Preis fällt auf fruchtbaren Boden", sagte Thomas Jablonski, Kommunalbetreuer der RWE Deutschland AG, der die Arbeit des Osnabrücker NABU bei der Preisverleihung als herausragend würdigte. Mit dem Preis wird eine Projektarbeit ausgezeichnet, in deren Mittelpunkt der Hollager " Mühlenbach" steht. Der NABU Osnabrück hatte die Fischfauna des Mühlenbachs untersucht - und dabei eine " mittelmäßige Artenvielfalt und Wasserqualität" festgestellt, so Andreas Peters, 1. Vorsitzender des NABU Osnabrück: " Es besteht ein Verbesserungspotenzial."
Silberweiden gepflanzt
Zweiter Teil des Mühlenbach-Projektes ist die Befestigung des Ufers. An einem 150 Meter langen Abschnitt hatten Mitarbeiter des Osnabrücker NABU Silberweiden gepflanzt, die die Steilufer stabilisieren und der Erosion vorbeugen sollen. Neben der Befestigung des Steilufers soll die regional selten gewordene Silberheide als Nektar- und Pollenlieferant für Bienen sowie als Lebensraum für Vogel- und Insektenarten dienen.
Peters freute sich über den Klimaschutzpreis: " Die Natur sagte Danke. Und wir hoffen, weitere Menschen für die Schönheit der Natur und den Naturschutz zu sensibilisieren."
Der Klimaschutzpreis der RWE Deutschland AG wird jährlich für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zur Erhaltung natürlicher oder Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen. Städte und Gemeinden im Gebiet der RWE Deutschland AG sind jedes Jahr aufgerufen, besondere Projekte zur Prämierung vorzuschlagen. Ausgezeichnet wurden bereits Projekte, deren Ziel die Reduzierung des Energiebedarfs oder Nutzung alternativer Energien ist. Ferner wurden Maßnahmen zur Förderung von Abfallverwertung und - vermeidung sowie der Erhalt von Grün- und Erholungsflächen prämiert.
In der Öffentlichkeit, die durch den Preis geschaffen werde, sah Jablonski eine Chance: " Vielleicht ist es ein Ansporn für einige Menschen, selbst im Umweltschutz tätig zu werden."

Bildtext:

Den Klimaschutzpreis der RWE Deutschland AG überreichte der Wallenhorster Bürgermeister Ulrich Belde dem Naturschutzbund Osnabrück.

Foto:

Egmont Seiler
Autor:
Sascha Hellmann


Anfang der Liste Ende der Liste