User Online: 1 | Timeout: 10:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Handschlag: Bürgerstiftung verkuppelt wieder
Zwischenüberschrift:
Soziale Einrichtungen suchen Partner für Aktionstag im Mai
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
df Osnabrück. Es dreht sich um Hände: Das Projekt heißt Handschlag, weil die Zusammenarbeit durch einen eben solchen besiegelt wird. Und wenn sich zwei Partner auf Vermittlung der Bürgerstiftung gefunden haben, dann gehen die Unternehmen aus der Privatwirtschaft den sozialen Einrichtungen zur Hand.
So viel zum Thema Hände, jetzt die Fakten: 30 gemeinnützige Einrichtungen sind bei der Bürgerstiftung vorstellig geworden. Sie suchen Partner für den 26. Mai, den Handschlag-Aktionstag. 2010 hatte die Bürgerstiftung den Tag ins Leben gerufen - so erfolgreich, dass nun die Wiederholung ansteht.
" Die Zahl der sozialen Einrichtungen ist um 50 Prozent gestiegen, jetzt müssen die Unternehmen ihr soziales Engagement um 50 Prozent steigern", sagt Ulrich Ruf von der Bürgerstiftung. Ob das klappt, zeigt sich am 9. März. Dann findet ab 16 Uhr in der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland eine Börse statt. Die sozialen Einrichtungen stellen sich und ihre Projekte vor. Dabei gehe es nicht darum, etwas für, sondern mit der Einrichtung zu machen, so Ruf. Es sind Institutionen, die sich um benachteiligte Kinder oder Familien mit Migrationshintergrund kümmern, die einen Partner suchen.
Und vielleicht wird ja eine Partnerschaft daraus. Wie im Fall der Anne-Frank-Schule und dem Fahrradgeschäft Dependahl. Zusammen betreiben sie seit dem letzten Aktionstag eine Werkstatt, die Räder und Rollstühle der Schule am Laufen hält.

Bildtext:

Ein positives Beispiel: Die Fahrradwerkstadt der Anne-Frank-Schule an der Detlef Dependahl (links), Volker Woida, Manuel Lemme und Jörg Horstmann beteiligt sind.

Foto:

Jörn Martens


Anfang der Liste Ende der Liste