User Online: 1 | Timeout: 11:38Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Keine Lichtkunst am Ende des Tunnels
Zwischenüberschrift:
SPD und FDP: Sympathisch, aber nicht finanzierbar
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Lichtkunst im Neumarkttunnel hat keine Chance. Nach den Grünen haben jetzt SPD und FDP den Stecker gezogen. Nur die CDU zeigt sich für eine Prüfung des Projektes von Mario Haunhorst aufgeschlossen.
Es sei zwar eine interessante Idee, aber nicht finanzierbar, erklärte Maria-Theresia Sliwka (FDP): " Wir schließen Stadtteilbibliotheken und müssen Zuschüsse bei kleinen Kulturträgern reduzieren, weil das Geld fehlt. In dieser Situation ist es falsch, über neue Projekte nachzudenken." Schon bei der Sanierung der Passage habe die FDP die CDU von einer Kompletterneuerung abhalten müssen.
" Man wirft schlechtem Geld kein gutes nach", sagt die SPD. " Die CDU ignoriert mit ihrer Bereitschaft, weiter in die unterirdische Neumarktquerung zu investieren, die Abstimmung, die die Osnabrücker längst mit den Füßen vollzogen haben", heißt es in einer Erklärung von Ulrich Hus und Heiko Panzer (SPD). Die vormalige Ratsmehrheit aus CDU und FDP habe bei der Tunnelrenovierung " das Steuergeld im wahrsten Sinne des Wortes vergraben". Denkbar sei, den Tunnel Dritten für Medienkunst oder Ausstellungen zur Verfügung zu stellen.
Die Lichtkunst würde, grob geschätzt, eine Million Euro kosten. Über die Folgekosten gibt es keine Angaben. Mario Haunhorst hat ein ähnliches Projekt in Wiesbaden realisiert. Die Neumarktpassage wird auf Beschluss des Rates geschlossen. Die Kosten eines Rückbaus liegen bei 2, 4 Millionen Euro. Wer es genau nimmt, muss den Wertverlust von 2, 8 Millionen Euro hinzurechnen.

Bildtext:

Kein Blaulicht in der Neumarktpassage.

Foto: privat
Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste