User Online: 1 | Timeout: 21:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Seit 60 Jahren Kampf gegen Gießerei
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Der Bericht [...] vernachlässigt zwei wesentliche Aspekte:
1.Bei der Gründung der Firma im Jahr 1913 (die anfangs noch eine kleine Klitsche auf circa einem Viertel des jetzigen Geländes war!) gab es bereits eine nicht unbeträchtliche Wohnbebauung in der Nähe der Fabrik, weshalb die Stadt Osnabrück auch deutliche Einschränkungen in der Betriebsgenehmigung formulierte: Die Nachbarschaft sollte nicht durch Lärm und andere Emissionen belästigt werden. Diese wie auch die anderen einschränkenden Genehmigungsurkunden aus den Jahren 1953, 1963 und 1988 wurden erst bekannt, als mein Anwalt 2007 Akteneinsicht bekam. Die fehlende Überwachung dieser Genehmigungen gehört zu den jahrzehntelang vernachlässigten Amtspflichten der Gewerbeaufsicht !
2. Der eigentliche Skandal begann 1953, als gegen den erbitterten Widerstand der Anwohner statt der Umsiedlung die Erweiterung der Firma durchgesetzt wurde. Undurchsichtige Strukturen und die Ignoranz von Stadt und Verwaltung führten in den folgenden Jahrzehnten immer wieder dazu, dass der Protest der Anwohner ungehört blieb oder ins Leere lief. Bis zum heutigen Tag sind sie nicht nur in Sorge wegen der umstrittenen Messergebnisse, sie fürchten nach den Bränden der Vergangenheit auch weiter um ihre Häuser, wenn regelmäßig die Funken aus dem maroden und glühenden Kamin auf das Teerdach fliegen [...].
Der Kampf der Anwohner dauert inzwischen fast 60 (!) Jahre. Aber erst als ich 2005 einen Anwalt beauftragte, kam sehr langsam Bewegung in die Causa Borgelt, und die Anwohner, die zum großen Teil schon resigniert hatten, organisierten sich erneut.
Heute sind sie ebenfalls gut vernetzt und werden sehr genau und notfalls mit anwaltlicher Hilfe verfolgen, was in naher und fernerer Zukunft auf dem Gelände geschieht."
Dr. Gitta Schanzenbach
Osnabrück
Autor:
Dr. Gitta Schanzenbach


Anfang der Liste Ende der Liste