User Online: 2 | Timeout: 13:41Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Das Blitzeis ist weg, der Müll folgt
Zwischenüberschrift:
Liegen gebliebener Abfall verschwindet noch in dieser Woche - Bürger reagieren mit besorgten Anrufen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Unschöner Blickfang - diese Abfalltonnen und Gelben Säcke waren gestern Morgen an der Parkstraße zu sehen. Foto: Westdörp
Osnabrück. Am Silvestermorgen blieben die meisten Mülltonnen und die gelben Säcke in Osnabrück stehen und liegen. Vereiste Gehsteige verhinderten, dass die Mitarbeiter der Entsorgungsunternehmen durchkamen. Jetzt verschwindet der Müll - es dauert nur einen Tag länger als geplant.
Von Michael Schiffbänker - Wer gestern beim Servicebetrieb der Stadt Osnabrück anrief, um zu fragen, wann der Müll abgeholt werde, der vermisste meist das Tuten. Dieses beruhigende Freizeichen-Tuten, das dem Anrufer signalisiert: Die Leitung ist frei, gleich kümmert sich jemand. Meist dröhnte aus dem Hörer nur ein nervöses Besetzt-Zeichen. " Wir kriegen heute Anrufe zuhauf", sagte Anita Maskos vom Servicebetrieb. Die Leitungen waren am Vormittag beinahe durchgehend besetzt.
Der Grund dafür: Am Silvestermorgen waren die Mitarbeiter ausgerückt, um die fälligen Mülltonnen termingerecht abzuholen. Auch die Mitarbeiter der für die gelben Säcke zuständigen Osnabrücker Abfallwirtschaftsgesellschaft (OAG) waren planmäßig unterwegs. Doch schon nach einer Stunde beschlossen die Einsatzleiter, ihre Mitarbeiter zurückzurufen. Blitzeis hatte die Gehsteige und Fahrbahnen überzogen, mehrere Mitarbeiter waren gestürzt und einige Fahrzeuge gerutscht. Es sei zwar nichts passiert, sagte Maskos. " Aber das Risiko konnten wir nicht eingehen". Also blieb der Müll stehen.
Seit gestern fahren OAG und Stadt die Gebiete in der gewohnten Reihenfolge an. Der ursprüngliche Abhol termin verschiebt sich allerdings in dieser Woche um einen Tag. Das heißt: Wo der Müll eigentlich am Dienstag fällig wäre, wird er dieses Mal erst am Mittwoch abgeholt. Eine Sonderschicht am Samstag holt den Abfall in den " Freitagsgebieten". Ab der kommenden Woche gilt dann wieder der reguläre Abholkalender. Deshalb blieben die meisten Telefonate laut Peter Müller von der OAG kurz. " Wir erklären es den Leuten, und die meisten Anrufer haben Verständnis für die Situation."
Etwas aufgeregter war die Situation im Osnabrücker Land. Der an den Feiertagen im alten Jahr liegen gebliebene Restmüll sorgte für mehr Ärger. Tausende von Anrufern zählte die zuständige Awigo Abfallwirtschaftsgesellschaft. Nicht alle waren verständnisvoll. Immerhin meldete die Awigo nun: Der Restmüll wird in dieser Woche abgeholt. Für die gelben Säcke gilt das jedoch nicht.
Fragen beantwortet die OAG unter Telefon 0800/ 5 88 97 14 und der Servicebetrieb unter 323-2697.

Autor:
Michael Schiffbänker


Anfang der Liste Ende der Liste