User Online: 1 | Timeout: 11:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Paradiesisch Fußball und Tennis spielen
Zwischenüberschrift:
Sportpark des SV Eintracht 08 Osnabrück am Bröckerweg
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Fußball und Tennis spielen die Mitglieder des SV Eintracht im Sportpark Paradies am Bröckerweg. Foto: Gert Westdörp
Osnabrück. SV Eintracht 08 Osnabrück zum Zweiten: Der Verein hat am Bröckerweg einen weiteren Platz, die Sportanlage Paradies.
Von Anne Reinert - Früher einmal strömten Sonntag für Sonntag Zuschauer zur Sportanlage Paradies, um den Spielen des SV Eintracht 08 zuzuschauen. Heute gibt es dort keine Zuschauerränge mehr.
Der Hauptplatz des SV Eintracht befindet sich an der Brinkstraße und wurde vor vier Wochen an dieser Stelle vorgestellt. Die beiden Plätze des Vereins liegen in sehr unterschiedlichen Umgebungen: Während die Anlage an der Brinkstraße mitten in der Stadt und nicht weit entfernt von einer Eisenbahnlinie liegt, ist die Sportanlage Paradies am Kalkhügel von viel Grün umgeben. Im Westen, Norden und Osten wird sie von den Parzellen des Kleingärtnervereins Süd umrahmt, südlich schließt sich ein Waldstück an, hinter dem die Einfamilienhäuser am Höhenweg zu sehen sind. Rechts im Bild ist außerdem der Bröckerweg zu sehen, der nach links zwischen den Bäumen auf den Höhenweg zuläuft.
Zum Sportpark Paradies gehört nicht nur der Rasenplatz mit seiner Flutlichtanlage. Auch die 1979 gegründete Tennisabteilung des SV Eintracht 08 hat dort ihr Zuhause. Die Anlagen liegen oberhalb und neben dem Fußballplatz. Zu den Boomzeiten des Tennissports in den 80ern hatte die Abteilung bis zu 250 Mitglieder. Das ist in der heutigen Zeit, wo es keine Steffi Graf und keinen Boris Becker mehr im deutschen Tennis gibt, anders.
Auch ein Clubheim gibt es am Bröckerweg. Es wurde 1980 eröffnet und liegt über dem einzelnen Tennisplatz zwischen Schrebergärten und Fußballplatz. Nach dem Training können sich die Sportler in dem Heim noch gemütlich zusammensetzen.
Auch dieses Motiv der Serie " Osnabrück aus der Luft betrachtet" ist in den Geschäftsstellen der Neuen OZ in der Großen Straße und am Breiten Gang erhältlich. Eine Aufnahme in der Größe 20 x 30 Zentimeter kostet 14 Euro, ein Abzug im Format 40 x 60 Zentimeter 26, 50 Euro.
Autor:
Anne Reinert


Anfang der Liste Ende der Liste