User Online: 4 | Timeout: 17:36Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
In zweiter Reihe bauen: Stadt schafft Voraussetzungen
Zwischenüberschrift:
Pläne für Vorhaben in Hellern und Sonnenhügel einsehbar
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
hmd Osnabrück. Die Voraussetzungen für das Bauen " in zweiter Reihe" zu schaffen ist für die Planer der Stadt Osnabrück nichts Ungewöhnliches. Derzeit sind zwei Vorhaben in den Stadtteilen Hellern und Sonnenhügel geplant.
Betroffen sind die Straßen Goldbreede sowie der Haselaischaftsweg. Diese Planungen werden im sogenannten beschleunigten Verfahren durchgeführt. Dies ist zum Beispiel möglich, wenn Flächen in einem bereits " bebauten Siedlungszusammenhang" stehen, erläutert Fachbereichsleiter Franz Schürings. In diesen Fällen wird auf die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung verzichtet und werden in einem ersten Schritt lediglich die Planungsziele vorgestellt.
Im Falle der Goldbreede ist allerdings bereits die zweite Stufe des Planverfahrens mit der öffentlichen Auslegung erreicht. Bei dieser Fläche handelt es sich um den " klassischen Fall der Innenverdichtung", sagt Fachdienstleiter Holger Clodius.
Für das Gebiet zwischen Großer Schulstraße und Goldbreede hatte die Stadt eine sogenannte Bauwunschabfrage gestartet. Unmittelbares Interesse war allerdings nur in einem Fall signalisiert worden. Für dieses Grundstück soll nun die Möglichkeit für eine Bebauung mit einem frei stehenden Gebäude geschaffen werden.
Etwas anders verhält es sich im Bereich Hase laischaftsweg. Hier gibt es neben dem Eckgrundstück zur Straße Am Süntelbach eine Baulücke. Nun sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, diese mit einem Einfamilienhaus zu schließen.
Die Unterlagen für die Bebauungspläne Nr. 289 " Goldbreede" und Nr. 115 " Haselaischaftsweg" sind noch bis zum 28. Januar 2011 im Fachbereich Städtebau (Dominikanerkloster, Hasemauer 1) oder unter www.osnabrueck.de »einzusehen.

Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste