User Online: 1 | Timeout: 08:54Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Schellenbergbrücke wird sechs Monate früher fertig
Zwischenüberschrift:
Gestern Freigabe für Fußgänger und Radfahrer - Im Mai dürfen auch die Autos fahren
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Premiere mit Oberbürgermeister Boris Pistorius (links) und seinem Bauleiter Lutz Vorreyer (rechts). Das Stadtoberhaupt sprach von einem " Schmuckstück". Fotos: Klaus Lindemann
jweb Osnabrück. Gestern Mittag war Premiere für die neue Schellenbergbrücke. Seitdem überqueren Fußgänger und Radfahrer das Bauwerk. Im Mai soll sie auch für den Autoverkehr freigegeben werden - ein halbes Jahr eher als geplant. Weil deshalb auch Investitionen eher anfielen, hat der Rat inzwischen die Mehrkosten bewilligt - die dafür im kommenden Jahr eingespart werden.
Seit Juli 2009 war die alte Schellenbergbrücke gesperrt. Bevor sie nach und nach verschwand, baute die Stadt eine provisorische Holzbrücke für Fußgänger. Zuschauer machten sie auch zur Tribüne für das Spektakel, das die Bauarbeiter knapp anderthalb Jahre boten. Die längste Brücke der Stadt überspannt mit ihren 130 Metern den Güterbahnhof, die Hase und den Zugverkehr zwischen Amsterdam und Berlin. Für den Abriss und den Neubau blieben nur die Wochenenden und dann rund um die Uhr. Riesige Kräne mussten für die Maßarbeit zwischen den Gleisen pünktlich auf- und abgebaut werden.
Wie war es trotz dieser komplizierten Ausgangslage möglich, eher als geplant fertig zu werden? Bauleiter Lutz Vorreyer von der Stadt Osnabrück beantwortete diese Frage so: " Dafür brauchen Sie das richtige Team - und das hat sich hier gefunden." Er meinte damit die Kooperation zwischen den Firmen Hofschröer und Dieckmann sowie dem Bauingenieur Heiko Tilebein.
Besonders spannend war es erneut vergangene Woche. Die 4000 Tonnen schwere Brücke musste um 1, 09 Meter auf ihre Säulen abgesenkt werden. Wegen der Stromdrähte über den Gleisen hatten die Bauarbeiter die Holzverschalung höher bauen und die Brücke mehr als einen Meter über ihrer endgültigen Lage gießen müssen. Das Absenken erforderte 270 Arbeitsschritte mit Hydraulikpumpen, deren Öl die Bauarbeiter mit Decken, Heizlüftern und starken Scheinwerfern bei den eisigen Temperaturen warm halten mussten.
Oberbürgermeister Boris Pistorius sprach von einem " Schmuckstück". Doch weil die Brücke so schnell fertig ist, sind noch für dieses Jahr höhere Kosten angefallen als geplant. Der Rat hat deshalb beschlossen, zusätzlich 310 000 Euro bereits jetzt auszuzahlen. Dafür reduziert sich der Haushalt für das kommende Jahr um die gleiche Summe. Insgesamt kostet die Brücke 9, 5 Millionen Euro. Davon zahlt die Bahn zwei Drittel.
Die nächste Premiere soll im Mai folgen - für Autos. Bis dahin muss der Straßenbelag liegen.

Bahn baute 1912
Die alte Schellenbergbrücke wurde 1912 gebaut und nach dem damaligen Bahn-Baurat benannt. Bis Mitte der 90er-Jahre gehörte sie der Bahn. Aufgrund des Eisenbahnkreuzungsgesetzes fiel das Bauwerk dann an die Stadt. Gleichzeitig kam heraus, dass sie baufällig war. Doch wie Oberbürgermeister Boris Pistorius sagte: " Wir durften das Geschenk nicht ablehnen." Schon die Begegnung zweier Lastwagen war beinahe zu viel für das verrostete Bauwerk. Die neue Stahlbeton Brücke ist 1, 50 Meter höher als die alte und für Schwerlastverkehr ausgelegt. Die Geländer bestehen aus Stahl und Sicherheitsglas, das Graffiti-Farben abweist.jweb

Autor:
jweb


Anfang der Liste Ende der Liste