User Online: 1 | Timeout: 18:32Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Wie kommt die Energie in die Kita?
Zwischenüberschrift:
Kostenlose Fortbildung für Erzieherinnen zum Klimaschutz
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Wir geben Impulse für die Praxis"
Andrea Werneke, Leuchtpol Niedersachsen

mlb Osnabrück. " Warum" ist eine der häufigsten Fragen, die kleine Kinder stellen. Wie Erzieherinnen und Erzieher diesen Wissensdrang beim Thema Energie stillen können, möchte das Bildungsprojekt Leuchtpol vermitteln. Die fünfteilige Fortbildung " Der Energie auf der Spur: Mit Kindern forschen, experimentieren und Zukunft gestalten" startet im Museum am Schölerberg am 7./ 8. Februar 2011.
Wie kann Kindern spielerisch ein Zugang zur Umwelt, zum Klima und zur Energie vermittelt werden? In der Fortbildung erhalten die Pädagogen nicht nur Basiswissen, sie entwickeln auch gemeinsam eigene Angebote für kleine Forscher. Die Teilnahme ist kostenlos - inklusive Verköstigung und Übernachtung.
" Wir geben Impulse für die Praxis", sagt Andrea Werneke, Leiterin des Leuchtpol-Regionalbüros Niedersachsen/ Bremen. An den ersten beiden Tagen erhalten die Teilnehmer unter dem Titel " Mit Spannung in die Energie" und " Kinder erleben die Energie" Grundkenntnisse, die sie in der anschließenden Praxisphase in ihrer Kita umsetzen.
Am 21. und 22. März bekommen die Erzieherinnen und Erzieher Tipps für Energiedetektive, sie planen Praxisprojekte und experimentieren mit Aktionen ohne Strom. Zudem hilft Leuchtpol ihnen, ein Netzwerk zu bilden. Nach einer weiteren Praxisphase in den Kitas folgt der Abschlusstermin am 20. Mai mit der Präsentation der dokumentierten Praxisprojekte und der Übergabe der Zertifikate. Aus der Erfahrung der bisherigen Fortbildungen weiß Werneke, dass Erzieher die Erkenntnisse aus der Veranstaltung engagiert umsetzen. " Es ist keine Eintagsfliege", betont sie.
Die Teilnehmer erhalten eine Materialkiste für den Kindergarten. Darin sind Solarspielzeug und Material für den Bau von Stromkreisen, Kurbeltaschenlampen, Experimentierkästen und Bücher - für Kinder und Pädagogen. Regionale Ansprechpartner von Leuchtpol unterstützen die Teilnehmer bei Fragen zu Projekten und zur Einbettung in den Alltag der Kita.
Eine weitere Fortbildung von Leuchtpol startet Mitte Oktober 2011. Vorkenntnisse für die Teilnahme sind nicht erforderlich. Kooperationspartner ist das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (Nifbe).
Weitere Informationen und Anmeldung im Internet unter www.leuchtpol.de »

Autor:
mlb


Anfang der Liste Ende der Liste