User Online: 1 | Timeout: 01:39Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Lärmschutz an der Eisenbahn
Zwischenüberschrift:
Nachrichten aus dem Bürgerforum Innenstadt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:

jweb O snabrück. E ine N achricht d er V erwaltung v erspricht m ehr R uhe f ür A nwohner a n d en B ahnstrecken d er I nnenstadt - etwa a n d er L iebigstraße. D anach b ereitet d ie B ahn a n d er S trecke R heine-H annover e inen S challschutz v or. E ine F olge d er A ufnahme O snabrücks i n d as B undesprogramm f ür L ärmsanierung a n S chienenstrecken.
J ürgen S chmidt v on d er S tadtverwaltung e rläuterte, wie s ich d ie U mweltzone a uf d ie L uft a uswirkt. W ährend d ie F einstaubbelastung d ie G renzwerte n icht ü berschreite, seien d ie S tickoxid-W erte n ach w ie v or z u h och. " Die v olle W irkung d er U mweltzone w ird s ich e rst a b 2 012 z eigen, wenn n ur n och F ahrzeuge m it d er g rünen P lakette i n d ie I nnenstadt d ürfen", prognostizierte S chmidt.
F ahren m anche L astwagen m it d en f alschen N avigationssystemen? Diese F rage s tellte s ich a ngesichts v on I rrfahrten, die e twa v or n iedrigen B rücken i n d er I nnenstadt e nden. E in B esucher d es B ürgerforums ä ußerte d en V erdacht, dass d ie F ahrer m it N avigationssystemen f ür P ersonenwagen u nterwegs s ind u nd d aher i mmer w ieder i n a usweglose S ituationen k ommen u nd d en V erkehr b ehindern.
E ine A nwohnerin d er L iebigstraße ä rgert s ich d enn a uch ü ber L astwagen, die v erbotenerweise v on K ME a n d er S chlachthofstraße a us ü ber d en N onnenpfad f ahren - statt w ie v orgeschrieben i n R ichtung B elm d ie S tadt v erlassen. J ürgen S chmidt v on d er S tadtverwaltung s agte d azu, solche F alschfahrten z u k ontrollieren s ei A ufgabe d er P olizei.
U rsula U nland e ngagiert s ich s eit J ahren g egen d en L astwagen-V erkehr a uf d em W all. " Sie h aben i m S tadtverkehr n ichts z u s uchen", sagte s ie O berbürgermeister B oris P istorius. D och d er e rläuterte, so e infach s ei d as n icht. " Zum B eispiel k riegen w ir d ie B undesstraßen n icht a us d er S tadt h eraus." Dort m üssten L astwagen t oleriert w erden. D as g elte a uch f ür U mleitungsstrecken, die ü ber d en W all f ühren. D och U rsula U nland l ieß n icht l ocker: " Das s ind u nhaltbare Z ustände f ür d ie M enschen u nd f ür d ie H äuser."
Nachdem d er e rste T eil d es F ußweges ü ber d ie H ase z wischen d er H einrich-H eine-S traße u nd d em K ollegienwall f ertig i st, fehlen n ur n och e in p aar i- T üpfelchen. J ürgen S chmidt v on d er S tadtverwaltung k ündigte d ie M ontage v on L ED-L ampen a n. " Sobald e s d ie W itterung z ulässt, werden s ie a ngebaut."
Die S tadtwerke b itten B ürger u m A nrufe, falls i hnen d efekte L euchten a uffallen. D ie T elefonnummer d er S törungsstelle: 05 4 1/2 0 2 2 0 1 0.
Autor:
jweb


Anfang der Liste Ende der Liste