User Online: 2 | Timeout: 02:16Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Sonnigen Zeiten entgegen
Zwischenüberschrift:
Verein gibt Solarsonnenblume in Auftrag
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Erbauer und Bauherr: Horst Leppich (links) und Heiner Gerbracht nehmen die Solarsonnenblume in Betrieb. Auch bei trübem Wetter liefert sie Strom. Foto: Rolf Kamper
ja Bippen/ Osnabrück. Solarsonnenblumen blühen am Asterlohnweg in Bippen auch bei Minustemperaturen. Gelb leuchtet das 12, 60 Meter hohe und 13 Tonnen schwere Exemplar unübersehbar in der Herbsttristesse. Der Erbauer Horst Leppich ist stolz auf diese Solarsonnenblume. " Einzigartig in Deutschland" sei sie, sagt er. Mit ihm freut sich der Auftraggeber und Initiator, der Verein für Umweltschutz durch Photovoltaik in Osnabrück (PVO).
Vor einigen Tagen war Richtfest. Solarenergie-Aktivisten, einige Neugierige aus Bippen und Horst Leppich mit seinem Team hatten sich um die Solarsonnenblume versammelt und beglückwünschten sich zur stählernen Schönheit. Die war gerade dabei, sich den hellsten Punkt am Himmel zu suchen, um dorthin ihre mit 40 Quadratmeter Solarplatten ausgerüsteten Blätter zu richten. Es handele sich hier um ein Exemplar mit " zweiachsiger Nachführung", erklärte Heiner Gerbracht vom Verein für Umweltschutz durch Photovoltaik den Gästen. Er hatte die Idee für das Projekt und viel Zeit in die Realisierung investiert. Nun war er zufrieden, dass alles einwandfrei funktionierte. Mehr als 200 Stunden reine Bauarbeit steckten in dem Projekt, erzählte unterdessen Horst Leppich. Die Vorarbeiten zur Umsetzung des ungewöhnlichen Bauhabens, das auf der Grundlage der Vorgaben von Heiner Gerbracht entstanden ist, sei da noch gar nicht eingerechnet. Wie was zu machen sei, habe er sich nachts ausgedacht. Da habe er die besten Einfälle. Wenn er morgens aufwache, sei er zwar müde, aber die eigentliche Arbeit sei getan.
So einfach ist das also. Zumindest für Horst Leppich. Aber der hat auch schon mit seiner Firma die größte begehbare künstliche Höhle Deutschlands gebaut. Sie ist inzwischen eine Attraktion im Harz. Auch hat er für Siemens Draisinen hergestellt, die zur Kontrolle der Hochgeschwindigkeitsstrecke in China zum Einsatz kommen. Ergebnisse schlafloser Nächte.
Da war es wohl nur eine Frage der Zeit, dass der PVO und Horst Leppich zusammenkamen, also die Fotovoltaik-Pioniere mit dem unkonventionellen Metallbauer. Seit 1996 ist der Verein mit Ziel aktiv, Energie aus der Sonne mehrheitsfähig zu machen. Derzeit haben die Aktivisten angesichts des Fotovoltaik-Booms Oberwasser. Die Solarsonnenblume soll nun Symbol für die fortschreitende " Solarisierung" der Republik sein.
Derzeit ist die Solarsonnenblume mobil auf einem Tieflader montiert. Von Bippen aus wird sie im wahrscheinlich im Januar ihre erste Reise nach Büren antreten, um bei Kötter & Siefker Solarstrom zu produzieren. Danach können auch andere Firmen und Institutionen die Solarsonnenblume für eine gewisse Zeit mieten. Ihren endgültigen Standort wird sie wahrscheinlich erst 2012 einnehmen. Dann soll sie auf einem noch in Planung befindlichen Kreisel am Nettebad in Osnabrück Wurzeln schlagen und als gut sichtbares Symbol für den Wandel in der Energieversorgung Aufmerksamkeit wecken, wie Heiner Gerbracht erklärte. Vorher wird der Ingenieur aber wohl noch einige Spiegelkraftwerke in Spanien und Marokko installieren, Vorträge über die Solarenergie halten und vielleicht noch mal in Aserbaidschan vorbeischauen. Dort hat er gerade die beiden ersten Windkraftanlagen des Landes aufgestellt. Gute Zeiten für eine weltweit boomende Branche. Das sonnige Bauwerk passt somit gut ins Bild.
Autor:
ja


Anfang der Liste Ende der Liste