User Online: 1 | Timeout: 13:11Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Würstchen von Pele Wollitz
Zwischenüberschrift:
Sportanlage Hellern umfasst auch Tennisplätze
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Auf der Sportanlage Hellern spielen 19 Mannschaften des SV Hellern Fußball. Zwischen Fußballplatz und Vereinshaus verläuft übrigens der 8. Längengrad, auf dem Osnabrück die größte Stadt ist. Foto: Gert Westdörp
Osnabrück. Am Ostersonntag wird Feuer gemacht. Ansonsten ist auf der Sportanlage Hellern vor allem Kicken angesagt.
Von Anne Reinert - Nachdem der SV Hellern sich am Karfreitag 1924 gegründet hatte, spielte der Verein auf einer Wiese am Tongrubenweg, die er von einem Bauern gepachtet hatten. Der Vereinswirt stiftete eine schwarz-gelbe Fahne.
Diese Farben trägt der SV bis heute. Allerdings spielt er längst auf der städtischen Sportanlage Hellern. Auf unserem Bild ist sie von Nordwesten zu sehen. Unten verläuft der Klaus-Stürmer-Weg, an dem auch das Vereinshaus mit den Umkleideräumen liegt. Rings um den Sportplatz herum liegen weitere Straßen: rechts der Hans-Rust-Weg, links die Straße Wihokirche und oberhalb der Irisweg. Die Sportanlage liegt in einem Wohngebiet, die Einfamilien- und Reihenhäuser sind, aus der Luft betrachtet, gut zu sehen.
Zum Sportplatz gehören zwei Großspielfelder, ein Kleinspielfeld und Tennisplätze. Letztere haben ihr eigenes Clubhaus, das zwischen einem Ascheplatz und den Bäumen am Anlagenrand liegt. Wie jeder Verein hat der SV Hellern seine Traditionen. Eine ist das jährliche Osterfeuer auf dem Platz. 17 Jugend-, zwei Herren- und zwei Alt-Herren-Mannschaften des SV Hellern spielen auf der Anlage Fußball. Die 1. Herrenmannschaft bekam in diesem Jahr Besuch von Ex-VfL-Trainer Pele Wollitz. Der hatte mit Trainer Michael Lüken gewettet, dass seine Hellboys es nicht schaffen würden, vier Spiele in Folge zu gewinnen. Sie schafften es aber. Und Pele Wollitz musste Bier und Würstchen spendieren.
Auch dieses Motiv der Serie " Osnabrück aus der Luft betrachtet" ist ab kommendem Montag in den Geschäftsstellen der Neuen OZ in der Großen Straße und am Breiten Gang erhältlich. Eine Aufnahme in der Größe 20 x 30 Zentimeter kostet 14 Euro, ein Abzug im Format 40 x 60 Zentimeter 26, 50 Euro.
Autor:
Anne Reinert


Anfang der Liste Ende der Liste