User Online: 1 | Timeout: 21:10Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Sanierung auf Kosten der Anlieger
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
" Nun werden also wenige Jahre alte, intakte Abwasserrohre, unzureichend abgerundete Bordsteinkanten und fast neue Straßenbeläge und so weiter ausgetauscht. Auf Kosten der Anlieger. Und natürlich auch - wegen der allgegenwärtigen Baustellen - auf Kosten des Stadtbildes und des Lärm- und Abgasemissionsschutzes.
Woher kommt diese unselige Baulust mancher städtischer Politiker? Liegt es daran, dass weniger öffentliche Mittel zur Verfügung stehen, um die Bauindustrie mit Aufträgen ausreichend zu versorgen, sodass nun auf private Mittel des Bürgers zurückgegriffen wird? Viele Wohnungs- und Hauseigentümer haben jede Mark beziehungsweise jeden Euro, der am Monatsende übrig blieb, zur Altersabsicherung in die eigene Wohnung oder das eigene Haus gesteckt. Auf Anraten der Politiker. Irgendwann werden dieselben Politiker mit ihrer Lust auf privat zu finanzierende Bauprojekte einen großen Teil dieser Wohnungs- bzw. Hauseigentümer durch offenbar beliebig wiederholbare und unkalkulierbare Kostenerstattungsrechnungen in die Zahlungsunfähigkeit treiben. Es geht hier schließlich nicht um ein paar Euro, es geht oft um fünfstellige Beträge pro Hauseigentümer.
Sicher gibt es viele, die sich das leisten können. Ob aber alle so viel Geld übrig haben, dass sie ? nebenbei? auch noch sinnvolle (!) Investitionen, zum Beispiel eine effizientere Heizung oder eine Fassadenwärmedämmung, bezahlen können, ist mehr als fraglich. Derjenige, der mit Ach und Krach zum Renteneintritt sein Haus abbezahlt hat, wird aber womöglich bereits nach der dritten oder vierten ? Kanal-Sanierung? zahlungsunfähig sein und Sozialhilfe beantragen müssen. [...]"
Klaus-Peter Müller
Osnabrück
Autor:
Klaus-Peter Müller


Anfang der Liste Ende der Liste