User Online: 1 | Timeout: 04:13Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Drei Fragen
 
Caro-Leiter: Wir sind an der Reihe
Zwischenüberschrift:
Schul-TÜV warnt vor Verletzungsgefahr
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Helmut Brandebusemeyer, Schulleiter am Carolinum.
hin Osnabrück. Herr Brandebusemeyer, was sagen Sie zu der Debatte über die Sporthallen?
Ich mische mich in die politische Debatte nicht ein. Ich spreche als Schulleiter für das Carolinum. Und aus dieser Perspektive kann ich sagen: Als ich vor sieben Jahren und drei Monaten am Carolinum angefangen habe, hieß es schon, dass die Sporthalle erneuert werden würde. Sie galt schon damals als " abgängig", was bedeutet, dass sie nur minimalst unterhalten wurde und wird. Das gilt auch für die Sportgeräte. Die Sportlehrer sind bei Neuanschaffungen stets sehr zurückhaltend gewesen im Vertrauen auf das Versprechen, dass es in absehbarer Zeit eine neue Halle geben werde. Nach Sutthausen und Hellern sind wir an der Reihe.
In welchem Zustand ist die Halle?
Der Schul-TÜV hat die Halle 2007 als äußerst unbefriedigend eingestuft. Es gebe einen dringenden Handlungsbedarf, steht in dem Bericht. Ich habe ihn hier, ich zitiere daraus: " Hallenboden nicht mehr eben, Verletzungsgefahr, Staubbelastung durch die Wandverkleidung". In den Umkleideräumen für die Lehrer herrscht laut Schul-TÜV eine " unzumutbare Geruchsbelästigung".
Wäre es ein Problem für den Sportunterricht, wenn beide Hallen gleichzeitig erneuert würden?
Ich habe der Stadt ein Höchstmaß an Flexibilität zugesichert. Wir unterrichten schon jetzt in der Skaterhalle, bieten in der Oberstufe Tennis, Squash und Fitness-Training in privaten Einrichtungen an. Rudern machen wir ja sowieso. Wir würden den Schwimmunterricht ausdehnen und, wenn es sein muss, einen Bus-Shuttle zu Hallen in Hasbergen oder Wallenhorst in Kauf nehmen. Wir sind zu allen Schandtaten bereit, damit die Halle endlich, endlich gebaut werden kann.

Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste