User Online: 1 | Timeout: 11:57Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Parkscheibe für die Lotter Straße
Zwischenüberschrift:
Ausschuss stellt die Weichen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Neue Straßenleuchten für die Ruwe stra ße, eine Parkscheibenregelung für die Lotter Straße. Darüber entschied der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt.
Lotter Straße: Nach der Fertigstellung der Lotter Straße will die Stadt zwischen dem Heger-Tor-Wall und dem Kirchenkamp das Kurzzeitparken mit Parkscheibe erlauben. Dafür hatte sich auch die Interessengemeinschaft der Geschäftsleute eingesetzt. Die entsprechenden Schilder sollen in Kürze aufgestellt werden.
Komponistenhöfe: Die ehemalige Britensiedlung am Westerberg, die nach Komponisten wie Liszt, Schumann und Gluck benannt ist, muss mehr parkende Autos verkraften als bisher veranschlagt. Nun will die Stadt den Bebauungsplan ändern, um einen Teil des Gemeinschaftsgaragenhofs zu erhalten. Bislang sollte er abgerissen werden.
Westerberg: Eine auf zwei Jahre befristete Veränderungssperre soll verhindern, dass weitere Bäume im Gebiet zwischen Gutenbergstraße, Lürmannstraße, Edinghäuser Straße und dem alten Steinbruch gefällt werden. Zu diesem Gebiet gehört auch das Gelände um die inzwischen abgerissene Karmann-Villa. Die Entscheidung im Ausschuss fiel einstimmig.
Mönterstraße/ Ruwestraße: Der Stadtentwicklungsausschuss hat einen früheren Beschluss zur Straßenbeleuchtung korrigiert. Auf Antrag der SPD beschloss er, doch neue Straßenleuchten auf den Wohnwegen der Siedlung aufzustellen. Zahlreiche Ausschussmitglieder enthielten sich bei der Abstimmung.
Abwasserbeseitigung: Seit Monaten diskutieren die Ratsgremien über eine Satzungsänderung, die für die Hauseigentümer finanzielle Auswirkungen haben dürfte. Der Stadtentwicklungsausschuss vertagte jetzt eine Entscheidung. Es soll noch einmal darüber nachgedacht werden, ob die Grundstücksgrenze oder der Revisionsschacht als Übergang zwischen Stadtwerken und Hauseigentümer gelten soll.
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste