User Online: 1 | Timeout: 22:07Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Hohe Hürden auf dem Weg zur Jagd
Zwischenüberschrift:
Jagdschule Teutoburger Wald lotst Prüflinge erfolgreich durch das "Grüne Abitur"
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück/ Wallenhorst. Angehende Jägerinnen und Jäger müssen hierzulande zahlreiche Kenntnisse über die heimische Tier- und Pflanzenwelt sowie den verantwortungsbewussten Umgang mit Schusswaffen nachweisen.
Nicht zu Unrecht trägt die deutsche Jägerprüfung auch den anspruchsvollen Beinamen " Grünes Abitur". Auch ist die Zahl der Jagdunfälle in Deutschland so gering wie nirgendwo sonst. Ein Ergebnis der hohen Anforderungen im Jagd- und Waffenrecht.
Deshalb drückten die zwölf Lehrgangsteilnehmer der Jagdschule Teutoburger Wald in den vergangenen Wochen nochmals die Schulbank. Ausbilder und Revierjagdmeister Benjamin Haverkamp machte seine Schülerinnen und Schüler dabei fit für die fünf Prüfungsfächer. Neben Jagdrecht und Wildbiologie standen Hege und Naturschutz, Brauchtum und Hundewesen wie auch Waffenkunde auf dem Lehrplan.
" Bei der großen Stoffmenge ist es wichtig, den Unterricht abwechslungsreich und anschaulich zu gestalten", weiß der 31-jährige Experte, der sich Ende des letzten Jahres mit seiner Jagdschule in Wallenhorst selbstständig machte. Seitdem haben bereits 61 Teilnehmer der unterschiedlichsten Kursvarianten erfolgreich die Jägerprüfung abgelegt.
Mit dem Oktoberkurs endete nun die Prüfungssaison in diesem Jahr. Vor der Prüfungskommission der Jägerschaft Osnabrück-Stadt zeigten Haverkamps Schützlinge, was sie in den vergangenen Wochen alles gelernt hatten. Nach einer Schießprüfung auf dem Schießstand in Lechtingen sowie der schriftlichen Prüfung hieß es in einer mündlich-praktischen Prüfung unter Beweis zu stellen, dass man die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für den Start in das Jägerleben hat.
" Wir haben in diesem Lehrgang nicht nur theoretisches Wissen erworben, sondern auch wertvolle Tipps für unser Dasein als Jungjäger erhalten", waren sich die jagdlichen Aspiranten nach erfolgreich bestandener Prüfung einig.



Anfang der Liste Ende der Liste