User Online: 1 | Timeout: 01:11Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Woolworth vor dem Abriss
Zwischenüberschrift:
Weg frei für Umgestaltung nach dem Vorbild der Kamp-Promenade
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Das ehemalige Kaufhaus Woolworth an der Großen Straße wird wahrscheinlich abgerissen, um Platz für ein Geschäftshaus im Stil der benachbarten Kamp-Promenade zu schaffen. Nach Informationen unserer Zeitung hat ein Investmentfonds der Dekabank die Immobilie erworben. Damit sind die Kamp-Promenade und das Woolworth-Haus nun in einer Hand.
Von Rainer Lahmann-Lammert - Das seit Januar leer stehende Woolworth-Gebäude gehörte bislang der Cerberus Capital Management L.P. Vor anderthalb Wochen hat ein anderes Investmentunternehmen das Geschäftshaus gekauft. Über den neuen Eigentümer sei Stillschweigen vereinbart worden, heißt es bei den verantwortlichen Stellen. Auch Oberbürgermeister Boris Pistorius wollte am Mittwoch keinen Namen nennen. Er drückte aber seine Überzeugung aus, dass mit dem Eigentümerwechsel eine " hochwertige und ansprechende Entwicklung" verbunden sei.
" Ein positives Signal"
Stadtbaurat Wolfgang Griesert sprach von einem " sehr positiven Signal für die Stadt". Der Investor stehe für eine " städtebaulich anspruchsvolle Lösung". Jetzt zeige sich, dass Osnabrück ein begehrter Standort sei. Griesert rechnet damit, dass es einen kompletten Neuanfang auf dem Grundstück geben wird - ohne das 50er-Jahre-Gebäude, dessen Anblick die Stadtväter seit dem Bau der benachbarten Kamp-Promenade als beschämend empfinden.
Schon vor zehn Jahren, als die Weichen für das neue Einkaufszentrum an der Großen Hamkenstraße gestellt wurden, drängte die Stadt Woolworth, ein gefälligeres Entrée zu schaffen. Ohne sichtbaren Erfolg. Das Unternehmen trudelte in die Pleite, für kostspielige Umbauten war offensichtlich kein Geld vorhanden.
Mit dem Verkauf der Immobilie scheint dieses Problem nun gelöst: Nach den Recherchen unserer Redaktion ist der Deka-Fonds neuer Eigentümer der Woolworth-Immobilie. Dem Deka-Fonds, einem Investmentfonds der Sparkassengruppe, gehören zahlreiche Geschäftszentren, bevorzugt in europäischen Metropolen und Ballungsräumen, wie es auf der Internetseite vermerkt ist. Auch die 1994 fertiggestellte Kamp-Promenade in Osnabrück befindet sich im Eigentum eines Deka-Fonds, genauer gesagt des Offenen Immobilien-Publikumsfonds Westinvest Interselect.
Damit scheint der Weg frei für eine Umgestaltung aus einem Guss. Stadtbaurat Griesert ist optimistisch: Im Zentrum der Fußgängerzone zwischen der Kamp-Promenade und dem gerade aufgewerteten Bekleidungshaus L+ T werde ein neuer Anziehungspunkt entstehen.

Autor:
Rainer Lahmann-Lammert


Anfang der Liste Ende der Liste