User Online: 3 | Timeout: 20:18Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Rumliegen gegen Atompolitik
Zwischenüberschrift:
Junge Menschen protestieren in Osnabrücker Innenstadt
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
asbe OSNABRÜCK. " Atomkraft? Nein danke!" Mit dieser Botschaft sorgten junge Leute in Schutzanzügen am Samstagnachmittag in der Osnabrücker Innenstadt für Aufsehen. Teils auch mit Mundschutz verkleidet, legten sich Schüler der Waldorfschule Evinghausen und Mitglieder der Jungen Grünen Osnabrück mitten in die Fußgängerzone auf das Pflaster und blieben dort für zehn Minuten regungslos liegen. " Wir wollten uns nicht verstecken, sondern die Leute auf uns aufmerksam machen, damit sie darüber nachdenken", erklärt Organisator Nicolas Theiling.
Der Protest gegen die Atompolitik der Bundesregierung stieß bei den Passanten auf gemischte Reaktionen: " Das bringt doch nichts. Die sollen die Menschen ansprechen oder in Gorleben protestieren. Außerdem wissen die doch auch nicht, wie sie den Strom sonst erzeugen wollen", sagt ein Passant.
" Das ist in Ordnung. Die Regierung muss aufwachen und aufhören, unser Land zu verschmutzen und uns was vom Pferd zu erzählen", findet Dieter Scholz. Ähnlich äußert sich Michelle Lafette, der aus Paris zu Besuch in Osnabrück ist: " Ich hab so eine Aktion auch schon in Paris mitbekommen. Es ist schön, dass etwas gegen Atomkraft gemacht wird."
Theiling ist sich bewusst, dass sich durch Aktionen wie diese die Atompolitik der Bundesregierung nicht von heute auf morgen ändert. " Ich hoffe aber, dass wir mit vielen kleinen Aktionen der Regierung zeigen können, dass wir gegen Atomenergie sind und es nicht hinnehmen, dass hinter verschlossenen Türen solch schwerwiegenden Entscheidungen getroffen werden." Als Alternative zur Kernenergie müsse verstärkt in die erneuerbaren Energien investiert werden, sagt Theiling.

Autor:
asbe


Anfang der Liste Ende der Liste