User Online: 1 | Timeout: 08:41Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Durch Forschen lernen: Wissenschaftslabor für Kinder
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Alle Kinder sind großartige Forscher, und das von Anfang an. Sie erforschen ihre Umwelt von Geburt an mit allen fünf Sinnen. Sobald sie ihre Muttersprache halbwegs beherrschen, beginnen sie, Fragen zu stellen.
Bei Science-Lab treffen sich Kinder in kleinen Gruppen einmal pro Woche zum gemeinsamen Forschen, bis zu acht Kinder mit einer ausgebildeten Science-Lab-Kursleiterin. Hier haben sie die Möglichkeit, ihr bereits vorhandenes Wissen auf den Prüfstand zu stellen und im Experiment zu erweitern. Auf diese Weise erweitern sie nicht nur ihr Wissen, sondern beginnen ihre Ideen zu hinterfragen, auszuprobieren, Erfahrungen zu sammeln und mit dem vorhandenen Wissen zu vernetzen. Das ist mehr als Lernen, das ist Verstehen - eine wesentliche Arbeitsweise für das ganze Leben.
Mehr als 20 000 Kinder in ganz Deutschland haben bereits begeistert in den Experimentierkursen und Ferienprogrammen der Bildungsinitiative Science-Lab zu Alltagsphänomenen aus allen Bereichen der Naturwissenschaften geforscht. Nun bekommt auch Osnabrück ein Wissenschaftslabor. Die altersgerechten Kurse für 4- bis 6-Jährige laufen jeweils über ein Halbjahr.
Am Samstag, 2. Oktober, gibt es zum Kennenlernen eine Gratis-Schnupperstunde in der Erich-Maria-Re marque-Realschule, Osnabrück-Wüste, von 15 bis 17 Uhr. Anmeldung und Infos bei Barbara Schwarz, 05 41/ 5 80 69 96, oder barbara. schwarz@ science-lab.de.
Neue Halbjahreskurse starten nach den Herbstferien Montag- und Mittwochnachmittag in Osnabrück-Wüste und - Hellern sowie am Samstagvormittag in der FH Osnabrück am Westerberg. Infos direkt bei Barbara Schwarz, allgemeine Infos unter www.science-lab.de».


Anfang der Liste Ende der Liste