User Online: 1 | Timeout: 06:44Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Seit der Flut ist die Wohnung kalt
Zwischenüberschrift:
Keine Heizung, kein Telefon und eine Lücke im Versicherungsschutz: Ärger nach dem großen Regen
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Nach der großen Flut: In unserem " Thema der Woche" widmen wir uns den Folgen, wir tragen die Schäden zusammen, schildern die Lage der Betroffenen, fragen nach Konsequenzen für die Stadtplanung, erklären effektiven Hochwasserschutz und sagen voraus, wie das Wetter 2050 bei uns sein wird. Zum Auftakt besuchen wir Familie Hackel in Gretesch.
Von Mirko Nordmann - Danica und Josef Hackel brauchen in diesen Tagen Improvisationstalent. Wo können die Kinder warm duschen? Wo bekommen wir schnellstmöglich eine neue Heizung her? Und wann wird unser Keller wieder so aussehen wie vor derÜberschwemmung am vergangenen Freitag? Das Wasser, das durch die Gullys in die Keller der Häuser an der Küstriner Straße gesprudelt war, ist längst weg. Doch das Tief " Cathleen" hat in vielen Wohnungen Spuren hinterlassen. " Es ist nass, es stinkt und es ist kalt", sagt Danica Hackel.
Es klingt im Haus, als würde sich jemand unablässig die Haare föhnen oder ständig der Wäschetrockner dröhnen. Den dumpfen Lärm verursachen zwei Bautrockner, die die Feuchtigkeit aus den Wänden vertreiben sollen. Gegen den Gestank von Schlamm und Dreck helfen die nicht. An den Wänden ist abzulesen, wie hoch die Feuchtigkeit im Gestein sitzt. Und am Stromzähler ist zu sehen, dass solche Maschinen nicht besonders energiesparend arbeiten.
Während unten die großen Gebläse lauwarme Luft verteilen, muss im Wohnzimmer ein Heizlüfter für Wärme sorgen, wenn die Kinder Viktoria und Nikolas fernsehen. Die Gasheizung stand 50 Zentimeter im Wasser und hat seitdem den Dienst eingestellt. Warm geduscht wird bei der Oma in der Nachbarschaft oder bei Freunden. Nun hofft die Familie, dass am Montag endlich eine neue Heizung eingebaut wird. Endlich ein entspanntes Wannenbad. Manchmal können Sehnsüchte so simpel sein. Oder eben doch nicht.
Die neue Heizung bezahlt zum großen Teil die Versicherung, die die Hackels für das Haus abgeschlossen haben. Das Wörtchen " Elementar" suchten sie jedoch vergeblich in ihren Unterlagen. Nur eine Elementarversicherung deckt Überschwemmungsschäden ab. Waschmaschine, Trockner und den Rest des zerstörten Kellerinventars muss die Familie aus eigener Tasche zahlen. Dazu kommen Kosten für die Renovierung der Räume. " 10 000 Euro sind da locker drin", vermutet Danica Hackel, die auf ihren Versicherungsmakler nicht gut zu sprechen ist. Er habe sie nicht auf die Lücke im Versicherungsschutz aufmerksam gemacht.
Daher war die Familie in dem Glauben, den kompletten Schaden von der Versicherung erstattet zu bekommen, und dokumentierte mit der Kamera das ganze Chaos. Danica Hackels Augen werden immer noch traurig, wenn sie sich die Bilder anschaut. " Oh nein, das ist ja auch weg", sagt sie. Im Keller lagerten viele Erinnerungsstücke wie eine Puppenwiege, die der Großvater für Viktoria geschreinert hatte. Alles zerstört.
Ortswechsel. Im Haus mit der Nummer 20 in der Großen Schulstraße in Hellern sind das Bild im Keller und die Gemütslage der Bewohner ähnlich. Im Keller dröhnt ein Trockengerät, und die Menschen sitzen im Kalten. Die Heizung, die die komplette Häuserreihe versorgt, ist immer noch nicht wieder in Gang. Freude kam allerdings am Donnerstag gegen 17 Uhr auf, als das Telefon endlich wieder ging. " Das Schlimmste haben wir überstanden", blickt Silke Kuchemüller optimistisch in die Zukunft, " aber ich möchte ganz gerne mal wieder warm duschen."

Autor:
Mirko Nordmann


Anfang der Liste Ende der Liste