User Online: 1 | Timeout: 18:53Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Ein Dank an die Helfer
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Till hat in den vergangenen Jahren schon so manche Wetterkatastrophe erlebt - zuletzt das Schneechaos im November 2005 und 14 Monate später den Kyrill-Orkan, der in Osnabrück und Umgebung wütete. Immer waren es die Helfer, die rund um die Uhr arbeiteten, um Betroffene zu betreuen, Schäden zu beseitigen und Schlimmeres zu verhindern. So extrem wie gestern beim großen Regen war es schon lange nicht mehr. Till zieht umso mehr seinen Hut vor den Einsatzkräften und ihrer großen Leistung. Die Männer und Frauen der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes, des Technischen Hilfswerkes und anderer Organisationen schufteten vielerorts am Limit. Das kann Tills Kollege bestätigen, der selbst von einem Wasserschaden betroffen ist und gestern den ganzen Tag über mit Aufräumarbeiten beschäftigt war. Er hatte sich schnell vom hilfsbereiten Schwager, der in Eversburg nicht betroffen war, eine Pumpe besorgt, und schon ging es los. Das Wimmern des kleinen Gerätes hatte zwar auch etwas mit dem Pumpen von Wasser zu tun, war aber im Klartext wohl nur der verzweifelte Hilferuf nach einer großen Schwester. Aber woher nehmen? Die Bitte um schnelle Hilfe wurde bei der Feuerwehr zwar registriert, aber Geschwindigkeit konnte bei der Vielzahl der Einsätze nur ein relativer Begriff sein. Und doch waren die Männer aus Haste zügig vor Ort. Routiniert pumpten sie einen Keller nach dem anderen am Tannenkamp leer - auch den von Tills Kollegen, der heilfroh war, dass ihm so toll geholfen wurde. Die Männer haben sich die Nacht um die Ohren geschlagen, um anderen zu helfen - freiwillig. Am anderen Morgen mussten sie alle wieder zur Arbeit. Ein Dankeschön ist da das Mindeste, findet Tills Kollege. Bismontag
Autor:
Till


Anfang der Liste Ende der Liste