User Online: 1 | Timeout: 22:21Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Farbige Glaselemente für die graue Fassade
Zwischenüberschrift:
Amtsgericht: Sanierung liegt im Zeitplan
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
swa Osnabrück. Die Bauarbeiten am Amtsgericht Osnabrück liegen voll im Zeitplan. Das berichtete Amtsgerichtspräsident Gerfried Große Extermöring am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Mit 3, 6 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II wurde das Gerichts gebäude am Kollegienwall energetisch saniert und auch gestalterisch etwas aufgepeppt. Die graue Fassade bekommt farbige Glaselemente, die die Mauern zwischen den aus Energiespargründen verkleinerten Fenstern verkleiden. Außerdem signalisiert im Inneren des zehngeschossigen Gerichtshochhauses ein farbiges sogenanntes Mäander-Band, in welchem Stockwerk sich Mitarbeiter oder Besucher gerade befinden.
Ein großer Teil des Geldes floss in die Wärmedämmung des Gebäudekomplexes. Die neuen Fenster sind mit Lamellen versehen, die im Sommer eine Überhitzung der Büros vermeiden helfen. " Die Arbeitsbedingungen haben sich verbessert", sagte Große Extermöring und berief sich dabei auch auf die Beurteilung durch Kollegen, die ihre Büros in schon renovierten Etagen bezogen haben.
Noch vor dem Jahreswechsel soll die Zivilabteilung des Gerichtes zurückkehren, die derzeit im Telekom-Gebäude im Fledder residiert. Dass die Arbeiten trotz der Bauverzögerungen durch den strengen Winter wieder im Zeitplan lägen, sei den flotten Handwerkern ebenso zu verdanken wie den Mitarbeitern, die vorübergehend drei Etagen geräumt hätten.
Am Sicherheitskonzept wird gearbeitet: Unter anderem durch regelmäßige Kontrollen soll die Sicherheit von Mitarbeitern und Publikum aktuellen Anforderungen angepasst werden.

Autor:
swa


Anfang der Liste Ende der Liste