User Online: 1 | Timeout: 13:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Jetzt werden auch Tagestickets akzeptiert
Zwischenüberschrift:
Expressbus sorgt weiter für Diskussionen - Stadtwerke: Kein Barverkauf beim Fahrer
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
hedi Osnabrück. Auch Inhaber von Tageskarten dürfen den neuen Expressbus X9 von Hellern in die Innenstadt nutzen. Das bestätigten jetzt die Stadtwerke. Zuletzt hatte es einige " Verwirrung" um die Definition des Begriffs Zeitkarte gegeben, räumte Stadtwerke-Sprecherin Katja Diehl ein. Zeit tickets wie Umwelt-Abos oder Monatskarten sind im Komfortbus nämlich zugelassen, Tagestickets waren in der Vorwoche (etwa auf der Internetseite des Unternehmens) nicht explizit dazugezählt worden.
Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hatte dies kritisiert. Die Landesnahverkehrsgesellschaft LNVG als Genehmigungsbehörde hat die Stadtwerke laut LNVG-Pressesprecher Rainer Peters vergangene Woche nach Beschwerden zum Beispiel vom VCD darauf hingewiesen, dass nach dem Personenbeförderungsgesetz auch bei diesem Versuch alle Inhaber vorab erworbener Zeitkarten einen Anspruch auf Beförderung haben. Die Stadtwerke haben daraufhin ihre Homepage aktualisiert und klargestellt, dass Tageskarten anerkannt werden. Wie übrigens auch Schwerbehindertenausweise. " Doch es gibt keinen Barverkauf im Bus. Der Gast muss also sein Ticket bereits in der Hand haben", betonte Diehl. Barzahler, Schüler und Studenten bleiben bei dem Testangebot also weiter außen vor. Das entspreche den Tarifbestimmungen, erklärte LNVG-Experte Peters.
Die Stadtwerke setzen seit dem 5. August in einer einjährigen Testphase zusätzlich zur Linie 91 von Hellern bis zum Neumarkt den " City-Express" X9 ein. Der komfortable Reisebus soll Stammkunden, also Inhaber von Zeitkarten, schneller und bequemer transportieren. Pendler mit Start oder Ziel im Pilotstadtteil kommen montags bis freitags zu den Hauptverkehrszeiten in den Genuss dieser besonderen Dienstleistung.
Jörn Keck vom VCD-Kreisverband Osnabrück zeigte sich zufrieden über die Klärung zugunsten der Tageskartenbesitzer. Doch nach wie vor sind ihm einige X9-Bestimmungen zu nutzerunfreundlich. Zu viele Fahrgäste würden weiterhin ausgeschlossen. Er plädiert daher für Fahrscheinautomaten in den Bussen oder Vorverkaufsstellen im Stadtteil. " Die Helleraner müssen die Karten vor Fahrtantritt auch vor Ort kaufen können." In Hellern gebe es derzeit keine Möglichkeit des Ticketerwerbs. Keck kritisiertüberdies den mit 50 Prozent hohen Anteil an Leerfahrten bei der Linie X9, die Passagiere anders als Linienbusse immer nur in einer Richtung befördert. Diese Praxis verursache hohe Betriebskosten.
" Wir befinden uns im Experimentierstadium", hält Stadtwerke-Sprecherin Diehl dagegen. Letztlich gehe es bei der X9 um die Auslastung und darum, neue Kunden zu gewinnen. Sollten die Erfahrungen so positiv verlaufen, dass eine Ausweitung des Angebots auf andere Stadtteile zur Debatte stünde, würden die eingesetzten Wagen wohl wie Linienbusse ausgestattet werden. Für einen Kartenverkauf im Stadtteil müsste ein ganz anderes Vertriebskonzept erarbeitet werden. Es sei zu früh, um darüber zu entscheiden.

Autor:
hedi


Anfang der Liste Ende der Liste