User Online: 1 | Timeout: 20:15Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Gutachter durchleuchten die Stadthalle
Zwischenüberschrift:
6,3 Millionen Euro stehen für Modernisierung bereit: Was ist damit zu erreichen?
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
hin Osnabrück. Die Stadt wird Experten beauftragen, ein Konzept für die Modernisierung der Osnabrückhalle zu erarbeiten. Kosten der Gutachten: insgesamt 270 000 Euro.
In der mittelfristigen Finanzplanung der Stadt (bis 2013) sind 6, 3 Millionen Euro für die Modernisierung der Stadthalle eingeplant. Die Experten einer Stuttgarter Projektentwicklungsgesellschaft sollen sich Architektur, Bauphysik, Raumausstattung und Technik genau anschauen und ermitteln, wie die Halle mit dem vorhandenen Budget von 6, 3 Millionen Euro aufgepeppt werden kann. Das entsprechende Gutachten kostet 179 000 Euro.
Die Osnabrückhalle solle sich anschließend in einem " merkbar optimierten Zustand" präsentieren, wie es in der Vorlage für den nicht öffentlichen Finanzausschuss heißt. Dieser erste Modernisierungsschritt soll bis Ende 2012 umgesetzt werden.
Für rund sechs Millionen Euro sind Infrastruktur, Technik und Optik des ganzen Hauses nicht zu sanieren. Deshalb sind in einem zweiten Schritt weitere Verbesserungen vorgesehen, die in den Folgejahren abhängig von der jeweiligen Finanzlage der Stadt schrittweise zu realisieren wären.
Darüber hinaus beauftragt die Stadt eine Fachfirma mit der digitalen Erfassung des Gebäudebestandes. Ziel ist es, das Heizungsrohrnetz komplett zu erfassen, um die Dimensionierung der Heizung und Pumpen zu überprüfen. Durch die richtige Wahl der Pumpen und einer geringeren Vorlauf- und Rücklauftemperatur könnten Betriebskosten eingespart werden, so die Verwaltung. Die Digitalisierung der Gebäudepläne und die Berechnung der Heizungs- und Lüftungstechnik übernimmt ein Osnabrücker Planungsbüro. Die Kosten: 92 000 Euro.
Vor dem Hintergrund der Diskussion, in Osnabrück eine Arena zu bauen, hatte die Hallen-Geschäftsführung 2008 einen " Masterplan Stadthalle 30+" entwickelt, der Investitionen von 15, 5 Millionen Euro vorsah. Anfang 2009 wurde ein überarbeiteter Plan mit Investitionen von 6, 3 Millionen vorgelegt. Die neue Geschäftsführerin Sandra Gagliardi, die seit Anfang des Jahres im Amt ist, legte das Konzept zu den Akten, weil sie davon keine nachhaltige Ergebnisverbesserung erwartet.

Autor:
hin


Anfang der Liste Ende der Liste