User Online: 1 | Timeout: 08:47Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Keine Gentechnik im Landkreis?
Zwischenüberschrift:
Grüne stellen entsprechenden Antrag
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
jp Nortrup. In Niedersachsen haben sich mehrere Landkreise und Gemeinden zur gentechnikfreien Zone erklärt. Wenn es nach dem Willen der Grünen geht, soll sich der Landkreis Osnabrück hier auch bald einreihen, um seine Möglichkeit für die Zukunftssicherung der Landwirtschaft und der Versorgung der Bürger mit gesunden Lebensmitteln einzusetzen.
Während der Sitzung des Umweltausschusses in Nortrup stellte Nabil Noureldin (Grüne) den Antrag, auf den Einsatz gentechnisch veränderter Organismen zu verzichten, in der Runde näher vor. Angedacht ist von den Grünen die Schaffung einer gentechnikfreien Region auf Basis freiwilliger Selbstverpflichtungserklärungen. Diese sind nach ihrer Ansicht " die einzige Möglichkeit für Landwirte und Verbraucher, sich mittelfristig für eine gentechnikfreie Landwirtschaft zu entscheiden".
Die Kreistagsfraktion der Grünen hält die Zeit für reif dafür, dass sich der Landkreis Osnabrück für eine gesunde Natur und Ernährung einsetzt und die Zukunft der Landwirtschaft durch Einsatz aller Kräfte zur Verhinderung von Anbau und Verwendung gentechnisch veränderter Kulturen sichert. So soll der Landkreis bei der Neuverpachtung von landwirtschaftlichen Flächen mit den Pächtern einen Verzicht auf den Einsatz und die Freisetzung gentechnisch veränderter Organismen vereinbaren; wenn möglich sogar bei bestehenden Pachtverträgen. In seinen eigenen Einrichtungen möge der Landkreis zudem dafür sorgen, dass nur gentechnikfreie Lebensmittel angeboten werden.
Mit diesem sehr komplexen Thema will sich der Umweltausschuss in den nächsten Monaten näher beschäftigen, um festzustellen, welche Rolle der Landkreis Osnabrück hierbei übernehmen kann.

Autor:
jp


Anfang der Liste Ende der Liste