User Online: 1 | Timeout: 15:41Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Vom Schinkelbad profitieren
Zwischenüberschrift:
Mehrgenerationenhaus geplant
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
hmd Osnabrück. Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann wird das Schinkelbad mit einem Solebecken ein zusätzliches Angebot erhalten. Doch der Bauverkehr wird vermutlich noch länger dauern. Das Unternehmen Futura Bau plant ein Mehrgenerationenhaus in unmittelbarer Nähe des Bades. Möglich wird dies, weil die Stadtwerke Teile des Geländes nicht mehr benötigen.
" Wir sind immer auf der Suche nach interessanten Objekten", sagt Geschäftsführer Erhard Willmann von Futura Sonnen Haus. Eines hat das Hunteburger Unternehmen nun am Schinkelbad ausgemacht.
Dies kommt daher, weil die Stadtwerke zwei Bereiche des insgesamt 36 000 Quadratmeter umfassenden Geländes verkaufen möchten, wie Peter Krzeminicki, Leiter Objektmanagement, berichtet. Das ist zum einen eine Fläche im südlichen Bereich mit 9000 Quadratmetern. Diese wird möglicherweise künftig für eine Wohnbebauung zur Verfügung stehen. Dazu kommen weitere 3115 Quadratmeter im östlichen Bereich an der Straße Im Wegrott.
Hier wird nun voraussichtlich das Unternehmen Futura Bau zum Zuge kommen. Hintergrund ist, dass ursprünglich ein Freibad plus Liegewiese entstehen sollte, was aber seit dem städtischen Bäderkonzept aus dem Jahre 2000 nicht mehr vorgesehen ist.
27 Wohnungen in zwei Gebäuden, die durch eine Spange verbunden werden, sind geplant, erläutert André Pantke von Futura Bau. Darin enthalten sind vier Penthousewohnungen, die rund 90 Quadratmeter und Dachterrasse wie auch Whirlpool und Sauna umfassen sollen. Für die weiteren 23 Wohnungen sind Flächen von 60 bis 100 Quadratmetern vorgesehen. Das Unternehmen rechnet mit einer Investitionssumme von vier Millionen Euro.
Weitere Überlegungen des Bauträgers: Die eine Hälfte der Wohnungen, die barrierefrei sind, soll zum Verkauf stehen, die andere Hälfte vermietet werden.
Vorgesehen ist auch eine weitere Zusammenarbeit mit den Stadtwerken: Die Wärmeversorgung des Schinkelbades erfolgt über ein Blockheizkraftwerk, das nun auch für die kommende Wohnbebauung zur Verfügung stünde. Die Investoren planen zudem Solarkollektoren, die dazu beitragen, dass der Energiestandard KfW 70 erreicht wird.
Wie sieht nun der Zeitplan aus? Futura Bau hofft darauf, dass die Stadt den Bebauungsplan bis Ende des Jahres beschlossen hat und die Baugenehmigung dann erteilt wird. Der Baubeginn wäre in diesem Fall für Frühjahr 2011 vorgesehen, Ende des Jahres könnten die Arbeiten abgeschlossen sein.
1976 war das Schinkelbad als eins von zwischenzeitlich sieben städtischen Bädern gebaut worden. Das Bäderkonzept von 2000 sah vor, sich auf drei Angebote zu konzentrieren: Moskaubad, Nettebad sowie Schinkelbad. Da die ersten beiden über ein Freibad verfügen, wurde für das Schinkelbad ein anderer Schwerpunkt gewählt. " Der Fokus liegt auf dem Sport- und Gesundheitsbereich", sagt Philipp Quell, der für die Projektsteuerung zuständig ist.
Wegen Sanierungsarbeiten ist das Schinkelbad derzeit geschlossen. Die Stadtwerke hoffen, dass es noch im August wieder geöffnet werden kann.
Dazu laufen die Arbeiten für den Cabriosol-Anbau auf Hochtouren. Der Name deutet auf das Solebecken mit 240 Quadratmeter Wasserfläche sowie den Dachbereich hin, der bei gutemWetter geöffnet werden kann.
Zusammen mit dem großen Sportbereich und dem Physiotherapie-Studio haben die Stadtwerke Osnabrück damit ein Gesundheitsbad geschaffen, unterstreicht Quell. Ein solches Angebot zusammen mit einem Mehrgenerationenhaus, " das ist ideal", sagt der Stadtwerke-Mitarbeiter.

Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste