User Online: 1 | Timeout: 12:23Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Solardach auf Haus Sonnenschein
Zwischenüberschrift:
Caritasverband startet Energie-Offensive
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Hohe Erträge waren in den vergangenen Tagen bereits garantiert: Seit zwei Wochen läuft eine Fotovoltaikanlage, die auf dem Carl-Sonnenschein-Haus, der Zentrale des Caritasverbandes für die Diözese Osnabrück, installiert worden war. Dies ist zugleich der erste Baustein der " Energie-Offensive" des Verbands.
Die Anlage auf dem Gebäudekomplex am Knappsbrink umfasst 274 Fotovoltaikmodule mit einer Fläche von rund 386 Quadratmetern. Sie werden jährlich eine durchschnittliche Stromleistung von 40 000 Kilowattstunden erbringen. Damit können rund zwölf Vierpersonenhaushalte versorgt werden.
Ressourcenschonende Energiegewinnung ist für Caritas-Direktor Franz Loth eng verbunden mit dem Kernanliegen des Verbandes, Menschen in Notlagen zu helfen. Denn das " Schlurren bei der Nachhaltigkeit kostet Geld." Zudem werden mit den Erlösen aus der Stromerzeugung wiederum soziale Projekte unterstützt. Durch die höhere Einspeisevergütung erwartet die Caritas einen jährlichen Ertrag von rund 15 000 Euro.
Installiert wurde die Anlage durch das Osnabrücker Unternehmen Sunos Solarpower. " Dieser Technologie gehört die Zukunft. Die Menschen wollen wissen, wo ihr Strom herkommt", sagt Geschäftsführer Frank Hemme. Das gilt für ganz Osnabrück: Mittlerweile wurden in der Stadt rund 500 Fotovoltaik anlagen installiert, die knapp 1000 Haushalte mit solarem Strom versorgen können.
Im vergangenen Jahr stieg die Energiegewinnung mit dieser Technik um gut 74 Prozent, sodass Osnabrück wie auch im ersten Halbjahr 2010 deutlich über dem Bundesdurchschnitt lag (plus 50 Prozent). In der bundesdeutschen " Solarliga", an der 47 Großstädte über 100 000 Einwohner teilnehmen, landete die Hasestadt hinter Münster auf Platz 10. Die ersten acht Plätze werden ausschließlich von Städten im sonnenreicheren Süden Deutschlands eingenommen.
" Wir wollten mit dem Pilotprojekt ein Zeichen setzen", sagt Loth über die Anlage auf der Caritas-Geschäftsstelle. Die Investition ist Bestandteil der " Energie-Offensive". Rund 50 Einrichtungen wurden von Fachleuten durchleuchtet. Die bereits vorliegenden Ergebnisse sollen nun nach und nach umgesetzt werden. Dabei geht es um Energieeffizienz, neue Technologien, aber auch darum, Mitarbeiter und Bewohner im Nutzerverhalten zu schulen, erläutert Julia Lütkemeyer von der Abteilung " Finanzierung und Zuschüsse".
Darüber hinaus bietet die neue Fotovoltaikanlage den Mitarbeitern auch die Möglichkeit, zu einem attraktiven Kurs Geld anzulegen. Investitionen für fünf Jahre wird der Verband mit drei Prozent, für zehn Jahre sogar mit vier Prozent verzinsen.

Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste