User Online: 2 | Timeout: 08:11Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Bauen in zweiter Reihe
Zwischenüberschrift:
Pläne für Sutthausen liegen aus
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Die Stadt möchte den Weg frei machen für eine sogenannte Nachverdichtung in Sutthausen. In einem Teilbereich des Adolf-Damaschke-Weges wird möglicherweise Bauen in zweiter Reihe möglich.
Betroffen sind nach derzeitigen Plänen 13 Grundstücke. Noch vor einigen Jahren war eine andere Hausnummer aufgerufen. Bereits 2005 hatte es eine Öffentlichkeitsbeteiligung gegeben. Seinerzeit ging es um knapp 80 Grundstücke, wobei neben dem Adolf-Damaschke-Weg auch Grundstücke an der Straße Zum Eichenholz und an der Wulftener Straße vorgesehen waren.
" Das ist Schnee von gestern", stellt Franz Schürings klar. Der Hauptgrund ist, dass die Regenwasserkanalisation " an der Grenze der Leistungsfähigkeit" sei, so der Fachbereichsleiter. Soll heißen: Bei einer zusätzlichen Versiegelung von Flächen würde der Kanal überlastet. Die Bodenverhältnisse würden zugleich keine Versickerung auf den Grundstücken selbst ermöglichen.
Allerdings: Die Kanalisation ist grundsätzlich in einem guten Zustand - mit Ausnahme vom Adolf-Damaschke-Weg. Hier steht eine Kanalerneuerung an. Dessen Dimension würde dann an die zusätzliche Bebauung angepasst. Auf den Grundstücken könnten Einfamilienhäuser entstehen. Allerdings handelt es sich bei der Öffentlichkeitsbeteiligung um das beschleunigte Verfahren. In diesem Rahmen gibt es noch keine konkreten Planunterlagen für die spätere Bebauung.
Die Unterlagen für den Bebauungsplan Nr. 229 " Am Eichenkamp" sind noch bis zum 16. Juli im Fachbereich Städtebau (Dominikanerkloster, Hasemauer 1) oder unter www.osnabrueck.de » einzusehen.
Autor:
hmd


Anfang der Liste Ende der Liste