User Online: 1 | Timeout: 23:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Kanalbauarbeiten in der Rehmstraße
Zwischenüberschrift:
Busse werden umgeleitet - Sperrung bis Anfang September
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. An der vorderen Rehmstraße wird kräftig gewerkelt. Zwischen dem Hoffmeyerplatz und der Wüstenstraße ist eine Baustelle eingerichtet. Die Stadtwerke führen dort seit rund zwei Wochen Kanalbauarbeiten durch. Daher ist die Straße in dem Bereich derzeit voll gesperrt. Busse werden über Laischaftsstraße, Limberger Straße und Schreberstraße umgeleitet.
Der vorhandene Trennkanal für Schmutz- und Regenwasser sei marode und müsse routinemäßig erneuert werden, erklärt Daniela Fiege, Leiterin der Bauabteilung bei den Stadtwerken, die Maßnahmen. Die Arbeiten im ersten Abschnitt zwischen Hoffmeyerplatz und Wüstenstraße sollen Anfang September abgeschlossen sein. Doch schon vorher werde die Fahrbahn entsprechend dem Baufortschritt schrittweise wieder freigegeben, damit die Anwohner auf ihre Grundstücke fahren können. " Wir liegen voll im Zeitplan", sagt Fiege.
Direkt im Anschluss von Anfang September bis Dezember dieses Jahres wird an der Rehmstraße in anderer Richtung der zweite Bauabschnitt vom Hoffmeyerplatz bis zur Heinrichstraße in Angriff genommen. Auch hier werden neue Kanäle verlegt. Abermals kommt es in dem Bereich zu einer Vollsperrung. Der Busverkehr ist diesmal nicht betroffen.
Nach den jeweiligen Kanalarbeiten im Erdreich werden die Straßenaufbrüche verfüllt und mit einer provisorischen Fahrbahndecke versehen. Anfang 2011 erfolgt dann der Straßenendausbau mit einer kompletten Umgestaltung. " Eigentlich wollten wir die Kanal- und Straßenbaumaßnahmen kombinieren, doch die Planungen sind wegen ausführlicher Beratungen in den Gremien und der Anliegerbeteiligung noch einmal geändert worden", erläutert Franz Schürings, Leiter des Fachbereichs Städtebau.
Autor:
hedi


Anfang der Liste Ende der Liste