User Online: 1 | Timeout: 08:42Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Wer hier sitzt, wird nass gespritzt
Zwischenüberschrift:
Neumarkt-Carré: Berieselung der Gehwegplatten
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Wer sich beim Shoppen vor das Schaufenster von H+ M am Neumarkt verirrt, kann nasse Füße bekommen. Aus einem Edelstahlrohr sprüht neuerdings Wasser auf die Gehwegplatten. Und das ausgerechnet dort, wo sich gern ungebetene junge Leute hinsetzen. Nach Auskunft des Eigentümers dient die Anlage aber ausschließlich Reinigungszwecken.
Dünne Wasserstrahlen sprühen in Fußhöhe aus 33 Düsen und setzen das Gehwegpflaster vor dem Neumarkt-Carré großflächig unter Wasser. Allerdings nicht permanent, wie Passanten beobachtet haben. Die neue Berieselungsanlage werde vor allem dann eingeschaltet, wenn sich Punks, Bettler oder Obdachlose unter dem Vordach aufhalten.
Das sehen auch André und Thomas so. Sie gehören zu der Zielgruppe, die der Einzelhandel nicht so gern vor seinen Geschäften sieht. Wasserverschwendung!″, schimpft André, der seine Nase vielfach gepierct hat. Und stellt sich die Frage, was denn wohl passieren möge, wenn die Berieselung auch bei Minustemperaturen eingeschaltet wird. Sein Kumpel Thomas macht aus der Not eine Tugend und füllt seine leere Flasche an einem der Wasserstrahlen auf. Zum Lachen findet er die Aktion nicht. Das ist Diskriminierung!″, sagt er.
Die von Theodor Bergmann geführte Grundstücks-GmbH weist den Verdacht zurück, dass mit den Wasserstrahlen unliebsame Gäste verscheucht werden sollen. Die Wasserberieselungsanlage dient einzig und allein der Säuberung des Bodens, der im Bereich des Neumarkt-Carrés bekanntlich besonders verschmutzt ist″, heißt es in einer gestern abgegebenen Stellungnahme. Das Unternehmen wolle seinen Mietern möglichst optimale Bedingungen bieten. Dazu gehöre auch ein gepflegter Außenbereich. Beschwerden habe es bislang nicht gegeben.
Mechthild Möllenkamp, die Präsidentin des Einzelhandelsverbandes, nimmt Bergmann nicht ab, dass die Berieselung allein der Sauberkeit dienen soll. Der Verband lege großen Wert darauf, dass das Einkaufserlebnis in Osnabrück nicht getrübt werde. Bestimmte Passanten störten den Frieden, vor allem wenn Hunde, Alkohol und aggressives Betteln eine Rolle spielten. Bei Belästigungen schreite jedoch das OS-Team ein. Die Einzelhandelspräsidentin schränkt aber ein: Wenn da Menschen sitzen und niemandem etwas tun, kann man im öffentlichen Raum nichts dagegen tun.″
Schon im März 2008 hatte die Grundstücksgesellschaft an der Stelle eine Kreisch maschine vom Typ Mosquito″ installieren lassen. Deren hochfrequentes Geräusch ist zwar nervtötend für Jugendliche, wird von Erwachsenen aber gar nicht wahrgenommen. Vom Gesundheitsdienst für Stadt und Landkreis wurde die Anlage sofort stillgelegt. Amtsarzt Gerhard Bojara begründete diesen Schritt mit möglichen Gehörschäden.
Autor:
rll


Anfang der Liste Ende der Liste