User Online: 1 | Timeout: 07:33Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | NUSO | Info | Auswahl | Ende | AAA  Mobil →
NUSO-Archiv - Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Umweltgeschichtliches Zeitungsarchiv für Osnabrück
Datensätze des Ergebnis
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen:
Anfang der Liste Ende der Liste
1. 
(Korrektur)Anmerkung zu einem Zeitungsartikel per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!)
Erscheinungsdatum:
aus Zeitung:
Inhalt:
Überschrift:
Seit 175 Jahren Lebensfreude
Zwischenüberschrift:
Verschönerungs- und Wanderverein feiert Jubiläum mit buntem Familienfest
Artikel:
Kleinbild
Originaltext:
Osnabrück. Mit einem großen Fest auf dem Domplatz hat der Verschönerungs- und Wanderverein von 1835 jetzt den Höhepunkt seines 175. Jubiläumsjahres begangen. An zahlreichen Ständen gab es Informationen und Aktionen rund um Wandern, Natur, Umweltschutz und Gesundheit. " Das sind die Themen, mit denen sich unser Verein inhaltlich befasst", sagte Vereinsvorstandssprecher Rainer König, " nicht umsonst lautet unser Wahlspruch: Komm mit - bleib fit".
Oberbürgermeister Boris Pistorius, Schirmherr der Veranstaltung, bedankte sich in einem Grußwort für den großen persönlichen Einsatz, den die Vereinsmitglieder über Jahrzehnte geleistet haben. " Der Verein hat sich nicht nur des Wanderns in unserer schönen Natur verschrieben, sondern leistet aktiven Umweltschutz", betonte Pistorius.
Der Verschönerungs- und Wanderverein sieht es neben der Pflege von über 350 Kilometern Wanderwege als seine zentrale Aufgabe an, seinen Mitgliedern und den übrigen Bürgern die Schönheit des Osnabrücker Landes nahezubringen. Auf dem Programm stehen jährlich 25 bis 30 Ganztagestouren an Wochenenden sowie 30 Halbtagstouren, die regelmäßig mittwochs angeboten werden. Geplant sind bei entsprechender Nachfrage auch fest etablierte Familienwanderangebote. Mitte Juni wurde bereits ein Familienwandertag rund um den Schölerberg veranstaltet.
" Wir versuchen, auf der einen Seite den Traditionen treu zu bleiben, uns auf der anderen Seite aber flexibel an die heutige Zeit anzupassen und uns damit speziell auch der jungen Generation zu öffnen", sagte Vereinschef König. " Ein Verein, der nicht auf die Wünsche und Bedürfnisse der jungen Leute eingeht, wird mangels Nachwuchs unweigerlich aussterben."
Zahlreiche Aktionen richteten sich daher nun an junge Familien: Der Lernort Nackte Mühle war auf dem Domhof mit einem Stand vertreten und zeigte den Kindern, wie aus Getreidekörnern Brot wird. Die rollende Waldschule der Jägerschaft erklärte die heimische Flora und Fauna, und das " Grashüpfermobil" des Museums am Schölerberg war mit Mikroskopen und anderen wissenschaftlichen Geräten vertreten. Für große Augen bei den Kleinen sorgten der Gaukler Olaf Pieper (" Olaf to Ossenbrügge") mit Jonglage und Zaubereien und die Erzählerin Sabine Meyer.
Besonderer Andrang herrschte auch im Forum am Dom: Zum letzten Mal wurde die vom Verschönerungs- und Wanderverein initiierte Fotoausstellung zum Thema " Wegkreuze, Kreuze am Weg" gezeigt.
Für Unterhaltung sorgten unter anderem der Osnabrücker Paul Reese mit seiner steirischen Harmonika, das Jugendtanzprojekt " Dance for Nature", die " Osnabrooklyn Breakdance Crew", die Big Band der Angelaschule, verschiedene Osnabrücker Chöre und das Jagdbläserkorps. Seinen Abschluss fand die Jubiläumsfeier mit einem ökumenischen Gottesdienst im Dom.
Autor:
fek


Anfang der Liste Ende der Liste